Dr. Holger Dörnemann
Dr. Holger Dörnemann
Spitzen des Kölner Doms
Spitzen des Kölner Doms

10.01.2018

Kardinal Woelki beruft neuen Beauftragten für Homosexuellenseelsorge Verantwortung für fachliche Entwicklung

Der katholische Theologe Holger Dörnemann ist neuer Beauftragter für Homosexuellenpastoral des Erzbistums Köln. Kardinal Woelki berief den 50-jährigen Wuppertaler zum Jahresbeginn in das Amt, wie die Erzdiözese mitteilte.

Dörnemann arbeitet seit 1996 für das Erzbistum Köln unter anderem in der Erwachsenenbildung sowie als Leiter des Referats Ehe und Familie in der Hauptabteilung Seelsorge des Generalvikariats. Seit Oktober 2016 leitet er das Referat Katechese und Sakramentenpastoral.

Religionspädagoge und Privatdozent

Dörnemann erwarb zahlreiche Qualifikationen in der Sexualpädagogik, wie es hieß. Seit 2011 übt der habilitierte Religionspädagoge und Privatdozent zudem eine Lehrtätigkeit an der Universität München aus.

Die Anerkennung und der Schutz der sexuellen Identität jedes Menschen seien zentrale Anliegen in seinem neuen Aufgabengebiet der Homosexuellenpastoral, erklärte Dörnemann. Er wird von einem Team von Frauen und Männern aus Bereichen der Seelsorge und Beratung unterstützt.

Arbeitskreis für Homosexuellenseelsorge

Im Erzbistum Köln gibt es seit über 20 Jahren einen Arbeitskreis für Homosexuellenseelsorge sowie einen Beauftragen oder eine Beauftragte. Die betreffende Person koordiniert die Aufgaben "und trägt Verantwortung für die fachliche Entwicklung dieses für Köln und das gesamte Erzbistum wichtigen Arbeitsfeldes", wie es auf der Homepage heißt.

Die "herzliche Einladung zum Gespräch" richte sich an alle, die nach Information, Orientierung und Begleitung suchen. Dazu zählten homosexuelle Menschen, deren Angehörige, Lehrkräfte, die die Thematik im Unterricht behandeln wollen, Pfarrer, Diakone, Gemeinde- und Pastoralreferenten, die Kontakt zu homosexuellen Menschen haben oder selbst homosexuell sind.

(KNA)

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen