In Köln wird der Rhein jedes Jahr orthodox gesegnet
In Köln wird der Rhein jedes Jahr orthodox gesegnet
Stadt- und Domdechant Robert Kleine
Stadtdechant Robert Kleine
Bei manchen Wassersegnungen wird ein Kreuz in den Fluss geworfen
Bei manchen Wassersegnungen wird ein Kreuz in den Fluss geworfen

05.01.2018

Kölner Stadtdechant bei orthodoxer Flusssegnung "Wasser als Lebensfluss"

Am Dreikönigstag wird in jedem Jahr der Rhein in Köln orthodox gesegnet. 2018 erstmals ökumenisch. Der Kölner Stadt- und Domdechant Monsignore Robert Kleine betritt dabei Neuland. Er ist schon gespannt darauf, was ihn konkret erwartet.

DOMRADIO.DE: Die Gewässersegnung hat in der orthodoxen Kirche eine lange Tradition. Sie erinnert an die Taufe Jesu im Jordan und an die Bedeutung von Flüssen als Teil der lebendigen Schöpfung. Am 6. Januar wird der Rhein an der Kirche "Entschlafen der Gottesgebärerin" (Alt-St. Heribert) am Deutzer Rheinhafen gesegnet. Was glauben Sie, wie könnte die orthodoxe Flusssegnung ablaufen?

Monsignore Robert Kleine (Kölner Stadt- und Domdechant): Ich war bisher noch nie dabei und kann natürlich nur aus der Theorie heraus annehmen, wie es ablaufen könnte. In der orthodoxen Kirche wird ja traditionell das Wasser gesegnet. Einmal als Zeichen der Schöpfung, also von der Quelle bis zur Mündung. Das Wasser als ein Lebensfluss, an dem viel wächst und gedeiht. Aber eben auch als Erinnerung an die Taufe Jesu. Dabei wird ein großer Lobpreis, also ein großes Segensgebet, gesprochen. Ich nehme an, wie bei den Griechisch-Orthodoxen üblich, dass auch gesungen wird. Und es gibt die Tradition, das Wasser dreimal mit dem Kreuz zu segnen. Dabei kann das Kreuz auch in das Wasser hineingehalten werden. Ich glaube aber, dass ist eher bei kleineren Bächen möglich. Im Rhein wird es sicherlich über den Fluss gehalten werden.

DOMRADIO.DE: Die Tradition ist nicht neu. Die orthodoxe Kirche macht das schon länger. Aber erstmals in diesem Jahr ökumenisch. Von katholischer Seite werden Sie als Stadtdechant erstmals teilnehmen. Was bedeutet das?

Kleine: Die Einladung wurde von unserem griechisch-orthodoxen Mitbruder, Vater Constantin Miron, ausgesprochen. Wir sind in einem guten Kontakt und haben mit der griechisch-orthodoxen Kirchengemeinde "Entschlafen der Gottesmutter" Köln ein gutes Miteinander. Nachdem ich im Kölner Dom zunächst die Heiligen Drei Könige feiere, kann ich dieses Jahr die Einladung annehmen.

DOMRADIO.DE: Haben Sie denn eine konkrete Funktion vor Ort?

Kleine: Bei anderen Gottesdiensten, wo ich schon mit dabei war, wurde ich zum Beispiel eingeladen ein Gebet zu sprechen oder einen Psalm vorzubeten. Dazu bin ich natürlich jederzeit gerne bereit, aber das ist oft etwas sehr Spontanes, da freu ich mich drauf und lasse mich natürlich auch darauf ein.

Das Interview führte Renardo Schlegelmilch.

(DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 28.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Sondierungsgespräche: Jetzt sind FDP und Grüne am Ruder
  • Was sagt Laschets Heimatpfarrer zum Ausgang der Wahl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!