Trauerkerze
Trauer um gewaltsamen Tod eines 17-Jährigen

13.05.2016

Trauergeläut nach gewaltsamen Tod eines 17-Jährigen in Godesberg Zeichen der Anteilnahme

Mit Betroffenheit und Bestürzung haben die Kirchen in Bonn-Bad Godesberg auf den gewaltsamen Tod eines 17-Jährigen reagiert. Am Freitagmittag fand als "Zeichen der Anteilnahme" ein 30-minütiges Toten- und Mahngeläut statt.

Daran beteiligten sich neben den 13 katholischen auch zahlreiche evangelische Kirchen vor Ort. Die Initiative startete der katholische Dechant Wolfgang Picken und wollte es als "Mahnung für ein Miteinander ohne Gewalt" verstanden wissen.

Angriff von drei Tätern

Der Jugendliche aus Bad Breisig (Rheinland-Pfalz) war am vergangenen Wochenende in Bad Godesberg von drei Tätern brutal angegriffen worden. Er erlag in der Nacht zu Freitag seinen schweren Verletzungen.

"Der Tod von Niklas ist eine tragische Zäsur im Leben seiner Familie, aber auch in dem von Bad Godesberg", erklärte Picken auf der Internetseite seines Dekanats. "Es muss uns allen eine Verpflichtung sein, alles dafür zu tun, dass so etwas nie wieder geschieht." Es sei auch darüber nachzudenken, was man "wirksam gegen Gewalt und für Integration tun könne".

Warnung vor voreiligen Schlüssen

Dem Pfarrer der evangelischen Christuskirche, Oliver Ploch, zufolge sind Analysen derzeit schwierig, da noch nicht einmal die Täter gefunden seien. Er warnte davor, den Tod des Jugendlichen vorschnell politisch zu instrumentalisieren, "weder von rechts noch von links", sagte er auf Anfrage. "Wir als Kirchen sind gefragt, gerade Jugendlichen deutlich zu machen, dass Gewalt unerträglich ist, egal von wem und gegen wen", so der Theologe.

Weiteres Mahngeläut am Samstag

Für Samstag um 12.00 Uhr ist ein weiteres Mahngeläut vorgesehen. In der katholischen Marienkirche werde ein Kondolenzbuch ausgelegt, so Picken. Noch am Freitag wolle die Kirchengemeinde ein Gedächtniskreuz am Tatort aufstellen. Zudem werde am Samstag in der Pfingstnacht um 22.00 Uhr in der Kirche Herz Jesu an Niklas und seine Familie im Gebet gedacht.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Der Jugendliche war mit Freunden am vergangenen Samstag um 0.20 Uhr auf eine Gruppe von mindestens vier jungen Männern getroffen, von denen ihn drei attackierten. Auch als er am Boden lag, traten und schlugen sie laut Zeugen weiter auf ihn ein. Die Staatsanwaltschaft Bonn hatte am Dienstag eine Belohnung von 3.000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgesetzt. Zusätzlich verteilten die Beamten Flugblätter, auch auf Türkisch und Arabisch. Die eng mit der Staatsanwaltschaft Bonn abgestimmten Ermittlungen der Mordkommission laufen weiter auf Hochtouren, teilte die Polizei am Freitag in Bonn mit.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Keine "Mission Impossible": Wie geht Mission heute?
  • Glaubensfragen an WB Schwaderlapp: Zeugung
  • Reaktion der Kirche auf den Journalistenmord auf Malta
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar