Eine Familie wirft lange Schatten
Eine Familie wirft lange Schatten

12.11.2019

Stiftung fordert mehr Familienplanung - AfD kritisiert Kirche Gesundheit, Bildung, Aufklärung

In Nairobi beginnt die Weltbevölkerungskonferenz: Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung fordert mehr Einsatz, um den weltweiten Bevölkerungswachstum einzudämmen. Zugleich kritisiert die AfD die katholische Kirche.

In vielen Teilen der Welt habe sich das Bevölkerungswachstum in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich verlangsamt, sagte DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag): "Damit sich diese positive Entwicklung fortsetzt und auf Länder mit einer auch heute noch sehr großen jährlichen Bevölkerungszunahme überspringt, müssen die Anstrengungen im Bereich der Familienplanung dringend intensiviert werden." Das Geld reiche derzeit nicht aus, um weltweit den Bedarf im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit zu decken, so Bahr weiter.

Nötig seien "eine bessere Gesundheitsversorgung mit einem breiten Angebot an Verhütungsmitteln, Sexualaufklärung, die bereits in der Schule beginnt, und eine Stärkung der Rechte von Frauen, damit sie auch wirklich über Schwangerschaft und Geburt entscheiden können". Nach Ansicht der DSW-Geschäftsführerin gibt es genug Länder, die Interesse an der Zusammenarbeit in Bevölkerungsfragen haben, etwa Äthiopien oder Kenia. "Investitionen in Gesundheit, Bildung und die Stärkung von Frauenrechten müssen Priorität haben in der Entwicklungszusammenarbeit", betonte Bähr.

Starker politischer Gegenwind

Auch müsse man dem "weiterhin starken politischen Gegenwind etwas entgegensetzen", der beispielsweise von katholischen Bischöfen in Afrika ausgehe oder von US-Präsident Donald Trump, "der unmittelbar nach seiner Amtseinführung allen ausländischen Organisationen die Gelder gestrichen hat, die in ihrer Arbeit auch nur über Schwangerschaftsabbrüche informieren".

Von "Überbevölkerung" wollte die DSW-Geschäftsführerin nicht sprechen. Denn wie viele Menschen die Erde "tragen" könne, hänge nicht nur von der Anzahl ab, "sondern auch davon, wie sie mit den Ressourcen umgehen. Hier müssen auch die geburtenschwachen Industrieländer an sich arbeiten."

Kritik der AfD

Der afrikapolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Dietmar Friedhoff, forderte in der Zeitung dazu auf, Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit "selbstverständlich an ernsthafte Familienplanungsmaßnahmen in Afrika" zu koppeln. Der katholischen Kirche warf er vor, sie behindere Fortschritte im Bereich der selbstbestimmten Fortpflanzung und Sexualität.

Der Vatikan lehne weiterhin "jegliche Form der modernen Familienplanung vehement ab. Und die Lehrmeinung des Heiligen Stuhls in wenig entwickelten Ländern hat immer noch starkes Gewicht", so Friedhoff. Gleichzeitig sprach sich der AfD-Politiker "strikt gegen jede Form von Abtreibung" aus. Aus Sicht der katholischen Kirche sind nur natürliche Methoden der Verhütung wie die Temperatur- oder Zyklusmethode moralisch vertretbar. Sie lehnt alle Formen der künstlichen Empfängnisverhütung wie Kondome oder die Pille ab.

(KNA)

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 12.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Kleine Gemeinde Sankt Ingbert empfängt Bundespräsident Steinmeier
  • Kölner Erzbischof besucht die Philippinen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…