Einer Eheschließung vor Gott bedarf einer Vorbereitung, so die Bischofskonferenz
Einer Eheschließung vor Gott bedarf einer Vorbereitung, so die Bischofskonferenz

07.05.2018

Bischöfe veröffentlichen "Eckpunkte zur Ehevorbereitung" Dankbarkeit und Respekt

Die deutschen katholischen Bischöfe wollen mit einem neuen Flyer die Anregungen von Papst Franziskus für eine bessere Ehevorbereitung umsetzen. Zu den Themen gehöre auch die "verantwortungsvolle Elternschaft".

In seinem Schreiben Amoris laetitia zu Ehe und Familie hatte Franziskus die Kirche eindringlich aufgefordert, in der Ehevorbereitung und in der späteren Begleitung von Ehepaaren besser zu werden.

In einem am Montag in Bonn veröffentlichten Schreiben heben die Bischöfe die besondere Bedeutung der Ehe aus christlicher Sicht hervor. Es sei nicht mehr selbstverständlich "eine dauerhafte Bindung in Form einer Ehe einzugehen, schon gar nicht als lebenslang andauernde christliche Ehe", erklärte der Vorsitzende der Kommission für Ehe und Familie der Deutschen Bischofskonferenz, der Berliner Erzbischof Heiner Koch. Umso wichtiger sei daher eine "solide Ehevorbereitung". Weitere Schritte der Umsetzung von Amoris laetitia sollen folgen.

"Wir nehmen ihre Bitte ernst"

Die neuen "Eckpunkte zur Ehevorbereitung" richten sich an Seelsorger und pastorale Mitarbeiter und beschreiben "die theologischen und anthropologischen Grundlagen der christlichen Ehe sowie einige pastorale Standards, die für die Ehevorbereitung für unverzichtbar gehalten werden".

Wörtlich heißt es in dem neuen Flyer weiter: "Brautpaaren, die katholisch heiraten wollen, begegnen wir wohlwollend und freundlich, in einer offenen und wertschätzenden Haltung. Auch wenn den Paaren (noch) nicht klar ist, was das Sakrament bedeutet, ja sie zum Teil nur über ein oberflächliches Glaubenswissen verfügen, nehmen wir ihre Bitte ernst."

"Nicht nur Geburtenregelung"

Auch Probleme und Herausforderungen seien offen anzusprechen, schreiben die Bischöfe weiter. So gelte es, in der Ehevorbereitung "die Hochschätzung der Sexualität" hervorzuheben, zugleich aber deutlich zu machen, "dass verantwortungsvolle Elternschaft mehr ist als Geburtenregelung".

Es gehe zudem um Dankbarkeit und Respekt der Eheleute voreinander und um die Ordnung, die Gott der Schöpfung mitgegeben habe: "Der Weg der natürlichen Empfängnisregelung bzw. Familienplanung nimmt diesen Zusammenhang auf. Er ist weniger Methode als Lebenshaltung." Zu dieser Lebenshaltung gehöre auch, "dass es für die Ehepaare kein Recht auf ein Kind um jeden Preis geben kann".

(KNA)

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)