Bei Streit in der Familie leiden besonders Kinder
Familie unter abendlichem Wolkenhimmel
...Rücktritt von Gerhard Ludwig Kardinal Müller
Gerhard Ludwig Kardinal Müller

03.08.2015

Kurienkardinal Müller vor der Familiensynode Familie zentral für Zukunft von Kirche

Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller hat der Familie eine zentrale Bedeutung für die Zukunft von Gesellschaft und Kirche zugesprochen. Er äußerte sich hinsichtlich der im Herbst tagenden Familiensynode im Vatikan.

Bei der im Oktober stattfindenden Weltbischofssynode zur Familie im Vatikan gehe es darum, pastorale Wege einer stärkeren Integration von  wiederverheirateten Geschiedenen in die Gemeinschaft zu finden, ohne Abstriche vom Wort Jesu und der darauf aufbauenden kirchlichen Lehre zu machen", sagte Müller am Montag im Interview des Internetportals katholisch.de.

"Die Kirche muss sich neu der Familie zuwenden, und die Familie muss sich neu für die Kirche öffnen", erläuterte der frühere Regensburger Bischof. Ehevorbereitung und Ehebegleitung bedürften einer Erneuerung und Vertiefung.

Unterstützung des Papstes

Müller bekundete seine Unterstützung für Papst Franziskus.

"Persönlich ist mir die Treue zum Papst mein Leben lang ein Herzensanliegen gewesen", sagte er. Im Frühjahr hatte der Präfekt der Glaubenskongregation in einem Interview erklärt, die Aufgabe der Kongregation sei es, das Pontifikat von Papst Franziskus theologisch zu strukturieren. Beobachter werteten das als indirekte Kritik Müllers am Kurs von Papst Franziskus.

Der Kardinal sagte dazu zu katholisch.de: "Die Glaubenskongregation hat die Glaubens- und Sittenlehre in der ganzen katholischen Kirche im Auftrag des Papstes zu fördern und zu schützen." Sie helfe dem Papst bei der Vorbereitung wichtiger Dokumente, veröffentliche eigene Dokumente im Auftrag des Papstes und greife dessen wichtige Themen auf, um sie theologisch zu vertiefen.

Gespräche mit Piusbruderschaft

Mit Blick auf die Gespräche zwischen Vatikan und den Traditionalisten der Piusbruderschaft sagte Müller, es habe in den vergangenen Monaten "Begegnungen verschiedener Art gegeben, die das gegenseitige Vertrauen stärken sollten". Es gebe aber keine substanziellen Neuigkeiten. "Die Voraussetzung für eine volle Versöhnung ist die Unterzeichnung einer lehrmäßigen Präambel, um die volle Übereinstimmung in den wesentlichen Glaubensfragen zu garantieren."

Den Konflikt zwischen dem Vatikan und dem Dachverband der US-amerikanischen Ordensfrauen LCWR sieht Müller als weitgehend überwunden an. Die Schwierigkeiten "konnten gottlob im Wesentlichen gelöst werden", sagte er. "Ein langer und geduldiger Dialogprozess, die Mitarbeit kompetenter US-Bischöfe sowie die Bereitschaft der Dachorganisation, die eigenen Statuten zu überarbeiten und die kirchliche Grundausrichtung zu bekräftigen, haben zu diesem positiven Ergebnis geführt." 2012 hatte der Vatikan eine Untersuchung des Dachverbands angeordnet. Es gebe bei den Themen Homosexualität, Frauenweihe, Abtreibung und Verhütung Positionen, die von der katholischen Lehre abwichen.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 28.07.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!