Telgter Wallfahrt am 9.7.11
Pilger bei der Telgter Wallfahrt

11.07.2015

Ehepaar hat sich bei der Wallfahrt kennengelernt Weiter gemeinsam auf dem Weg

Zum 163. Mal fand an diesem Wochenende die Wallfahrt von Osnabrück in den Marienwallfahrtsort Telgte im Bistum Münster statt. Vor zwei Jahren haben sich Stephanie und Johannes Gerwesmann dort beim Pilgern kennengelernt - heute sind sie verheiratet.

Bei der ersten Pause auf der Wallfahrtsroute fiel Stephanie, die damals noch Unger mit Nachnamen hieß, ihrem späteren Ehemann Johannes Gerwesmann auf: "Ich wusste, irgendetwas hat hier Bedeutung." Auf der weiteren Strecke kamen die beiden ins Gespräch.

Johannes Gerwesmann lief nach einer schweren Krankheit mit - "aus ehrlicher Dankbarkeit" für seine Genesung, wie er sagt. Vor zwei Monaten hat er Stephanie geheiratet. Als Geschenk gab es von den Trauzeuginnen die Wallfahrtsstrecke im Miniaturformat und dazu kleine Holzpüppchen. Die Hochzeitsgäste konnten die Puppen signieren und sie auf dem Modell positionieren. Schließlich zeigte die nachgebaute Wallfahrtsstrecke das Hochzeitspaar unterwegs - und zwar in Begleitung seiner Gäste.

Auch in diesem Jahr sind Stephanie und Johannes Gerwesmann bei der Pilgertour dabei. Die Wallfahrt steht diesmal unter dem Leitwort "Habt Vertrauen, fürchtet euch nicht". Erwartet werden mehrere tausend Teilnehmer. Samstagfrüh um 3 Uhr hat sich der Pilgerzug in Bewegung gesetzt. Unterwegs sind verschiedene Pausen eingeplant, unter anderem in Oedingberge bei Glandorf. Dort wird nach den Angaben der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode zu den Pilgern sprechen. Die Ankunft in Telgte ist für etwa 15.45 Uhr vorgesehen.

Nach zwei Pilgermessen am Sonntagmorgen ebenfalls mit Bode geht es laut Bistum Osnabrück um 8.00 Uhr auf den Rückweg. Die Schlussandacht ist um 19.00 Uhr in der Kirche Peter und Paul in Georgsmarienhütte vor Osnabrück. Für den Gepäck- und eventuellen Personentransport stehen wie gewohnt Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Zudem begleiteten Sanitätskräfte den Pilgerzug.

Die Osnabrücker Wallfahrt nach Telgte ist die größte deutsche Fußwallfahrt. In den vergangenen Jahren machten sich jeweils fast 10.000 Gläubige auf den 48 Kilometer langen Weg. Gegenstand der Verehrung der Pilger ist das Telgter Gnadenbild der "Schmerzhaften Muttergottes". Es wurde um 1370 geschaffen und zeigt eine Pieta, den Leichnam des vom Kreuz abgenommenen Christus im Schoß seiner Mutter Maria.

 

Stephanie und Johannes Gerwesmann haben ihre Geschichte domradio-Moderatorin Heike Sicconi erzählt. Sie können das Gespräch in der Audio-Datei im Anhang anhören.

(KNA, DR)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 20.01.2018

Video, Samstag, 20.01.2018:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

07:00 - 11:00 Uhr

Der Samstag

  • Caritas Werkstatt näht jecke Karnevalskostüme
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar