20.01.2013

Bischof Tebartz-van Elst: Familien müssen sich verstanden fühlen Familiensonntag

Zum diesjährigen Familiensonntag warnt Limburgs Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst vor einer anhaltenden Klage über den Verlust christlicher Familienkultur.

Vielmehr sei es wichtig Familien zu unterstützen und wertzuschätzen, so dass sie sich "angenommen und verstanden fühlen". Der Familiensonntag solle "Anlass und Anstoß zu neuem Engagement sein", erklärte der Familienbischof der Deutschen Bischofskonferenz am Samstag in Bonn.

Die deutschen Bischöfe haben den Familiensonntag 1976 ins Leben gerufen, um an diesem Tag die Anliegen und Aufgaben von Ehe und Familie in besonderer Weise in den Fokus der Aufmerksamkeit von Kirche und Gesellschaft zu stellen, heißt es in der Mitteilung weiter. In diesem Jahr steht der Familiensonntag unter dem Leitwort:

"Ehe und Familie - Liebe miteinander leben. Alles kommt ins Lot?" und will die Familie besonders in ihrer Bedeutung als Ort des Glaubens stärken.

Bischof Tebartz-van Elst unterstreicht in seiner Botschaft, es sei eine Lebensaufgabe für die Familien, einen Ort zu ermöglichen, an dem der persönliche Glaube gelebt werden könne, bewahrt werden solle und sich bewähren müsse. "So ist die Familie auch eine wichtige Gemeinschaft des Glaubens, sie ist 'Kirche im Kleinen'." In einem Umfeld, in dem die christliche Grundprägung ihre Selbstverständlichkeit verloren habe, sei dies eine Aufgabe für die Familie, die oft nicht leicht falle und bei der man sich immer seltener auf bewährten und vertrauten Bahnen verlassen könne.

Bischof Zollitsch: Ehepaare brauchen mehr Unterstützung

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, hat am Familiensonntag mehr Unterstützung für Ehepaare gefordert. Die Ehe habe eine «enorme gesellschaftliche Bedeutung», erklärte der Freiburger Erzbischof. Wo Ehepartner gemeinsam an einem Strang ziehen, fühlten sich auch Kinder sicher und geborgen, und es entstehe der Nährboden für eine friedliche und solidarische Gesellschaft.

Die Qualität der Beziehung eines Paares habe eine hohe Bedeutung für die Bereitschaft, eine Familie mit Kindern zu gründen, fügte Zollitsch hinzu. Dies werde in der öffentlichen Diskussion über die niedrige Geburtenrate fast völlig vernachlässigt, sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz.

 

(epd, KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Eröffnung der Herbstvollversammlung der deutschen Bischöfe in Fulda
  • Aachener Dom feiert 40 Jahre Weltkulturerbe
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Michaelstag in Banneux
  • Auftakt DBK-Konferenz in Fulda
  • Zerwürfnis in der Ostkirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Michaelstag in Banneux
  • Auftakt DBK-Konferenz in Fulda
  • Zerwürfnis in der Ostkirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Vatikan schließt Vertrag mit China
  • Faire Woche: BDKJ für kritischen Konsum
  • Misereor: Fluchtursachen bekämpfen statt Grenzen dicht machen!
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Vatikan schließt Vertrag mit China
  • Faire Woche: BDKJ für kritischen Konsum
  • Misereor: Fluchtursachen bekämpfen statt Grenzen dicht machen!
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dom zu Fulda von oben
    25.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Matthäusevangelium
    25.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 19,27–29

  • Augsburger Religions- und Landfriede
    25.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Augsburger Religions- und Land...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen