Mit Hilfe von Adveniat sorgen sich die Scalabrinianer-Schwestern um die Migranten, die in Manaus stranden
Mit Hilfe von Adveniat sorgen sich die Scalabrinianer-Schwestern um die Migranten, die in Manaus stranden
Essensausgabe mit Erzbischof Dom Leonardo Steiner (rechts)
Essensausgabe mit Erzbischof Dom Leonardo Steiner (rechts)

02.07.2021

Bischof von Manaus warnt vor verheerenden Corona-Folgen "Pandemie hat die Armut in Brasilien verschärft"

Überleben wird für immer mehr Menschen in Lateinamerika zur täglichen Herausforderung. Die Pandemie und ihre Folgen sind für die große Mehrheit dort nicht vorbei. Ganz im Gegenteil. Tausende sterben täglich in Brasilien.

Allein in Brasilien infizieren sich nach wie vor Woche für Woche rund 400.000 Menschen. Mehr als 10.000 sterben wöchentlich an oder mit dem Coronavirus. Verheerend sind die Folgen, wie sie der Erzbischof der brasilianischen Amazonas-Metropole Manaus und Adveniat-Partner Dom Leonardo Steiner beschreibt: "Die Pandemie hat die Armut verschärft: Immer mehr Menschen leben von informeller Arbeit. Immer mehr Menschen bitten um Almosen. Immer mehr Menschen leben und schlafen auf der Straße."

Adveniat-Hilfe vor Ort

Lebensmittelpakete, Suppenküchen, Sauerstoff – die Liste der Hilfen des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat und seiner Partner vor Ort für die Armen lässt sich beliebig fortsetzen. "Ohne die Spenden hätten hier viele Menschen Hunger gelitten", sagt Dom Leonardo Steiner. "Ich bewundere die Großzügigkeit der Deutschen sehr."

Große soziale Probleme in Manaus

Dom Leonardo ist einer, der anpackt. Mit Maske und Schutzkleidung gegen das Coronavirus reicht er den Obdachlosen eine Mahlzeit. Sind alle versorgt, setzt er sich zu den Menschen, hört aufmerksam zu und spricht ihnen Mut zu. "Manaus hat große soziale Probleme: Gewalt, Armut, Prekarisierung. Die Kirche muss zu den Menschen gehen, wie es Papst Franziskus gefordert hat. Gerade in diesen schwierigen Zeiten dürfen wir die Hände nicht in den Schoß legen."

Vorwürfe gegen Regierung

Als die Corona-Pandemie Manaus traf, organisierte der Erzbischof den Kauf von klinischem Sauerstoff. Dieser war auch wegen der kriminellen Nachlässigkeit der brasilianischen Regierung knapp geworden. Viele Covid-19-Patienten erstickten auf den Intensivstationen der Hospitäler. Dom Leonardo half damals mit, die schweren Gaszylinder zu verteilen. "Als Mitglied des Franziskanerordens ist es meine Pflicht, unter die Menschen zu gehen, dorthin, wo es schmerzt", sagt er. Zu Beginn der Pandemie, als in Manaus besonders viele Menschen starben, ging er trotz der Ansteckungsgefahr auf den Friedhof, um die Toten zu beerdigen und den Angehörigen beizustehen.

Spenden aus Deutschland

Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat hat in den vergangenen Monaten mehr als 500 Hilfsprojekte mit mehr als 8 Millionen Euro unterstützt. "Wir dürfen die Menschen nicht im Abseits stehen lassen", sagt Erzbischof Dom Leonardo Steiner und überprüft, dass seine Schutzkleidung richtig sitzt. Mit Hilfe der Spenden aus Deutschland können der Erzbischof von Manaus und die vielen anderen Adveniat-Partnerinnen und -Partnern im Kampf gegen die Corona-Pandemie an der Seite der armen Bevölkerung stehen.

Von Stephan Neumann
(Adveniat)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 03.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Arztpraxis im Pfarrhaus - St. Peter in Trier hilft nach der Flut
  • Ein Gläschen für den guten Zweck: Flutwein soll beim Wiederaufbau im Ahrtal helfen
  • Gold, Silber, Bronze: Deutschland holt Medaillen in Tokio
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!