Bischof Rudolf Voderholzer
Bischof Rudolf Voderholzer

24.09.2020

Bischof Voderholzer für kreative Seelsorge in Coronazeiten Kein Grund zum Jammern

Es kommen weniger Gottesdienstbesucher in die Kirche als vor der Krise. Das sei ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, so Bischof Rudolf Voderholzer. Es müsse alles getan werden, um die Menschen wieder ins kirchliche Leben einzubinden.

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat die Seelsorger seines Bistums zu kreativen Lösungen für den Umgang mit der Corona-Pandemie im Winterhalbjahr ermutigt. In einem am Mittwoch auf der Internetseite seines Bistums veröffentlichten Brief votierte Voderholzer für einen optimistischen Blick nach vorn. Dass gegenwärtig nur etwa ein Drittel bis die Hälfte der bisher gewohnten Gottesdienstbesucher gezählt werde, besage für die Zukunft noch gar nichts. Es gebe keinen Grund zum Jammern.

Die Menschen seien insgesamt sehr verunsichert, schreibt Voderholzer. Deshalb und auch wegen geltender Einschränkungen sei die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben massiv zurückgegangen. Das gelte auch für Kulturbetriebe, Sportveranstaltungen und die Gastronomie.

Voderholzer: An technischer Ausstattung darf es nicht scheitern

Der Bischof warb dafür, alles zu unternehmen, um Menschen wieder die Teilnahme am kirchlichen Leben unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen. Dies gelte vor allem für Gottesdienste an Feiertagen wie Weihnachten und Silvester, aber auch für das Totengedenken und die Gräbersegnungen Anfang November. "Jede gute Idee, jeder kreative Vorschlag ist willkommen!"

An mangelnder technischer Ausstattung, etwa zur Übertragung von Gottesdiensten aus dem Kirchenraum ins Freie, dürfe es nicht scheitern. Jede Pfarrei müsse zudem über eine eigene Internetseite verfügen, um über Aktivitäten zu informieren und inhaltliche Botschaften zu platzieren.

Über "den vorhersehbaren Ausfall von so mancher mehr bürgerlich-oberflächlichen denn geistlich erhebenden 'Weihnachts'-Feier" oder manches Christkindlmarktes zu klagen, gebe es keinen Grund, schreibt Voderholzer. Stattdessen seien die Gläubigen dazu aufgerufen, behutsam die sich dadurch auftuenden Freiräume zu nutzen für Angebote aus der eigenen Tradition und diese kreativ fortzuentwickeln.

Die Weihnachtsgottesdienste werden dieses Jahr laut Voderholzer deutlich anders aussehen als gewohnt. Es müsse frühzeitig um Verständnis dafür geworben werden, "dass nicht alle gleichzeitig zur gewohnten selben Zeit in die Kirche werden kommen können".

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 28.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gedenk- & Solidaritätswoche für die Opfer der COVID-19-Pandemie
  • Nachgefragt: Kirchliche Seelsorge am BER startet
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DOMRADIO-Diakon und Kabarettist Willibert Pauels: Was macht der Karnevalist am 11.11.?
  • Erzbischof Schick zum Religionsfreiheitsbericht
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DOMRADIO-Diakon und Kabarettist Willibert Pauels: Was macht der Karnevalist am 11.11.?
  • Erzbischof Schick zum Religionsfreiheitsbericht
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Berliner Prälat Karl Jüsten über Andacht für Thomas Oppermann im Bundestag
  • Pfarrer Stefan Wißkirchen (Hochschulpfarrer in Düsseldorf) über Uni-Start
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Berliner Prälat Karl Jüsten über Andacht für Thomas Oppermann im Bundestag
  • Pfarrer Stefan Wißkirchen (Hochschulpfarrer in Düsseldorf) über Uni-Start
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…