Digitale Medien und Kirche
Digitale Medien und Kirche
Durch die Corona-Pandemie werden viele Gottesdienste im Internet gestreamt
Das Angebot ist groß: Gestreamte Gottesdienste während der Pandemie

26.05.2020

Studie untersucht kirchliche digitale Arbeit in Corona-Pandemie Wie kreativ kann Seelsorge sein?

​Wissenschaftler haben eine Umfrage unter Seelsorgern gestartet, um deren Erfahrungen mit digitalen Medien während der Corona-Pandemie auszuwerten. Gespannt ist man auf die Ergebnisse, denn es habe "viel Kreativität" gegeben.

Die Studie der Forschungsgemeinschaft Contoc sei ein ökumenisches und internationales Projekt, teilten die Initiatoren in Frankfurt und Gießen mit. Pfarrer und andere Seelsorger würden über Landeskirchen und Diözesen per E-Mail zur Teilnahme an der Online-Umfrage aufgefordert, die bis Ende Juni geöffnet sein werde.

Im Gemeindeleben, der seelsorglichen Begleitung, der kirchlichen Bildung und in vielen sozialen Hilfsangeboten hätten Verantwortliche vor Ort in den zurückliegenden Wochen "sehr kreativ nach Lösungswegen gesucht", hieß es.

Forschungsverbund für die Studie

Mittels digitaler Medien hätten Seelsorger Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinlebende und alte Menschen begleitet. Diese Erfahrungen sollen nun wissenschaftlich erhoben und analysiert werden.

Dabei seien der wochenlange Verzicht auf öffentliche Gottesdienste oder Besuchseinschränkungen "nur die sichtbarsten Beispiele für eine veränderte Realität". Für die Studie hat sich ein breiter Forschungsverbund gebildet.

Große Kooperation

Wissenschaftler aus evangelischer und katholischer Theologie mehrerer Forschungsinstitute in Deutschland und der Schweiz kooperieren demnach unter Beteiligung von Fachkollegen aus rund 20 weiteren Ländern.

Die Befragung der katholischen Diözesen in Deutschland koordinieren der Pastoraltheologe Wolfgang Beck von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt und Viera Pirker vom Institut für Praktische Theologie und Religionspädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 23.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Profanierte Kirche von Deutschem Alpenverein genutzt
  • Frühjahrsvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken startet
  • Tag des Heiligen Georgs – Schutzpatron der Pfadfinder
  • Welttag des Buches und des Urheberrechts und Tag des deutschen Bieres
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum Tag des Biers: Deutschlands einzige Klosterbraumeisterin
  • Lockerungen in Israel - wie wirkt sich das auf das religiöse Leben aus?
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum Tag des Biers: Deutschlands einzige Klosterbraumeisterin
  • Lockerungen in Israel - wie wirkt sich das auf das religiöse Leben aus?
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Profanierte Kirche von Deutschem Alpenverein genutzt
  • Tag des Heiligen Georgs – Schutzpatron der Pfadfinder
  • Welttag des Buches und des Urheberrechts und Tag des deutschen Bieres
  • Petition gegen Bekenntnisschulen in NRW
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!