Kreuz für ein Grab auf dem Friedhof in Manaus, Brasilien
Kreuz für ein Grab auf dem Friedhof in Manaus, Brasilien

20.05.2020

Hilfswerk warnt vor katastrophalen Zuständen in Lateinamerika "Auf Covid-19 folgen Hunger und Gewalt"

Lateinamerika droht nach Einschätzung des Hilfswerks Adveniat eine humanitäre und ökologische Katastrophe. Bereits jetzt sei mehr als eine halbe Million Lateinamerikaner mit Corona infiziert. Die Dunkelziffer sei vermutlich deutlich höher.

Hauptgeschäftsführer Michael Heinz bezog sich dabei auf Angaben der  Weltgesundheitsorganisation WHO. "Staatliche Stellen sind oft völlig überfordert, fallen aus oder sind gar nicht vorhanden", so Heinz. Zudem würden im Schatten der Krise politische Fragen ohne interne Kontrollen geklärt. Das gelte besonders für Brasilien, einem Hotspot der Pandemie.

"Auf Covid-19 folgen Hunger und Gewalt"

Dass das Land inzwischen die weltweit dritthöchste Zahl an bestätigten Corona-Fällen zähle, hänge auch damit zusammen, dass Brasiliens rechtspopulistischer Präsident Jair Bolsonaro die Gefahr kleinrede und Corona als eine Erfindung der Medien bezeichne.

"Auf Covid-19 folgen Hunger und Gewalt", so der Hauptgeschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks. Millionen Einwohner des Halbkontinents könnten sich aufgrund von Ausgangssperren nicht mehr ernähren. Der

2,5 Millionen Euro hohe Corona-Sonderfond von Adveniat sei bereits ausgeschöpft. "Das zeigt, wie nötig Grundnahrungsmittel, Medikamente und Hygieneartikel gebraucht werden", sagt Pater Heinz. Die Kirche übernehme derzeit in vielen Ländern Lateinamerikas die Versorgung der Armen.

Indigene besonders betroffen

Von Corona besonders betroffen ist laut Angaben von Adveniat die arme indigene Bevölkerung. Sie habe dem Virus oft keine Immunabwehr entgegenzusetzen. Vor allem in Brasilien seien die Indigenen aber nicht nur dem Virus schutzlos ausgeliefert, sondern auch den Bergbauunternehmen und den illegalen Holzfällern, "die einen unvorstellbaren Raubbau an der Natur betreiben".

Am Montag hatte bereits das kirchliche Amazonas-Netzwerk Repam Alarm geschlagen. Als Repam-Mitglied unterstütze Adveniat den Appell, der vor einer "Verwüstung von beispiellosem Ausmaß" warne, sagte Heinz.

"Es ist fünf nach zwölf! Wir müssen den Uhrzeiger zurückdrehen, sonst wird unser Planet das nicht überleben! Wir sind, wie es in dem Repam-Aufruf heißt, in einem entscheidenden Moment nicht nur für Amazonien, sondern für die gesamte Menschheit."

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…