Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender in der evangelischen St. Marienkirche in Berlin
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender in der evangelischen St. Marienkirche in Berlin

10.05.2020

Zahlreiche Kirchen feiern wieder Gottesdienste mit Gemeinde "Noch ein weiter Weg zur Normalität"

Nach und nach sind wieder Gottesdienste mit Gläubigen in den Kirchen möglich. Es sei aber noch ein weiter Weg zu Normalität, findet der katholische Bischof Kohlgraf angesichts von begrenzter Zahl, Abstandsregeln, Desinfektionsmittel und Mundschutz.

An vielen Orten in Deutschland haben Kirchen am Sonntag wieder Gläubige eingeladen. Im evangelischen Berliner Dom wurde erstmals nach der Zwangspause wegen der Corona-Pandemie wieder ein richtiger Gottesdienst mit Gemeinde gefeiert. Auch im katholischen Mainzer Dom fand der erste Gottesdienst mit einer größeren Öffentlichkeit seit der Schließung Mitte März statt. Desinfektionsmittel, Mundschutzpflicht, Abstandsregeln und Musik in reduzierter Form charakterisierten die Feiern. Weihwasserbecken blieben leer.

Auch an zahlreichen Orten in Niedersachsen und Bremen kamen erstmals wieder evangelische Gläubige zum Gottesdienst. Überall mussten jedoch die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Auf das Singen mussten die Besucher verzichten. Gottesdienste gab es etwa in der Hildesheimer St. Michaeliskirche und im Braunschweiger Dom. Im Dom, der sonst fast 1.000 Menschen Platz bietet, wurde die Besucherzahl auf 130 beschränkt, um die nötigen Abstände einzuhalten. In Bremen öffneten unter anderem der St.-Petri-Dom und die Kirche "Unser Lieben Frauen".

"Noch ein weiter Weg zur Normalität"

Im Berliner Dom waren gemäß der aktuellen Vorgaben zur Eindämmung des Virus maximal 50 Gläubige zugelassen. Wegen der geringen Zahl hatte das Domkirchenkollegium entschieden, zunächst nur Mitglieder der Domgemeinde teilnehmen zu lassen. Der Gottesdienst sollte ohne Abendmahl und ohne Gemeindegesang gefeiert werden. Musikalisch wurde die Feier von Domorganist Andreas Sieling und einem kleinen Sängerensemble der Berliner Domkantorei begleitet.

Im Mainzer Dom feierte der katholische Bischof Peter Kohlgraf die 10-Uhr-Messe mit rund 30 Gläubigen. "Der Gottesdienst hat deutlich gezeigt, dass es noch ein weiter Weg zur Normalität unserer Feiern ist", sagte er. Er lud alle Gläubigen ein, in den Gottesdienst zu kommen, zeigte aber auch Verständnis für Zurückhaltung. Die öffentlichen Gottesdienste würden auch stellvertretend für diejenigen gefeiert, die nicht kommen könnten. Bei allen vier Messen am Sonntag sei das zulässige Kontingent von 50 Besuchern nicht erreicht worden.

Ein Angebot für alle Menschen

In Berlin ist der evangelische Dom seit Samstag nach Angaben der Gemeinde für Betende geöffnet. Freitags und samstags dürfen sich dort nun von 12 bis 18 Uhr maximal 20 Menschen gleichzeitig zum stillen Gebet im Kirchenraum aufhalten. "Dieses Angebot gilt ganz bewusst für alle Menschen", betonte Domprediger Michael Kösling: "Uns ist es wichtig, dass der Berliner Dom als Ort der Ruhe, der Kontemplation und der inneren Einkehr wieder geöffnet ist."

Der ökumenische Gottesdienst zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus und des Weltkriegsendes am 8. Mai wurde am Freitag noch ohne Gemeinde gefeiert und im Fernsehen übertragen. Der Gottesdienst am Sonntag Kantate wurde zusätzlich live im Internet übertragen.

(epd)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…