Bischof Helmut Dieser
Bischof Helmut Dieser

20.03.2020

Bischof Dieser ruft zu Hilfsbereitschaft auf Kein Rückzug wegen Coronakrise

Der Aachener Bischof Helmut Dieser ruft dazu auf, die Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Epidemie strikt einzuhalten. Die Kar- und Ostergottesdienste werden deshalb im Dom ohne Besucher gefeiert.

Bischof Dieser appellierte er in einem veröffentlichten Hirtenbrief an die Katholiken seiner Diözese, nicht mit Rückzug und Kommunikationsabbruch auf die Krise zu reagieren. Internet und soziale Medien böten viele Möglichkeiten, um Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft erfahrbar zu machen.

Besonders schmerzhaft ist laut Dieser der Verzicht auf Gottesdienste, gerade auch an den österlichen Tagen. Priester sollten dennoch an Sonntagen ohne versammelte Gemeinde die Messe feiern. Denn nach den für das Bistum geltenden Regeln seien derzeit nur Versammlungen von bis zu fünf Personen erlaubt, wenn diese unverzichtbar seien. "Die Kirche kennt und pflegt aber schon immer die Intention tiefer geistlicher Verbundenheit auch über räumliche Entfernungen hinweg", so der Bischof.

Kar- und Ostergottesdienste ohne Besucher

Die Kar- und Ostergottesdienste wird der Bischof nach eigenen Angaben im Aachener Dom ohne Besucher feiern. Sie würden live im Internet übertragen. Priester sollten selbst entscheiden, ob sie von zu Hause aus per Display mit dem Bischof in der Domkirche mitfeiern wollen oder selbst zelebrieren und mit eigenen technischen Möglichkeiten ihre Feiern übertragen. Für diese Feiern in den Kar- und Ostertagen entwickle das Bistum gerade eine reduzierte Liturgie.

Der Bischof dankte Ärzten, Pflegern und Forschern, die "in vorderster Front" sich bis an ihre Belastungsgrenzen engagieren, sowie jenen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Wegen der drastischen Einschränkungen müssten viele Menschen ihren Alltag ganz neu organisieren. Nicht wenige gerieten wegen wegbrechender Einnahmen in tiefe Existenznöte. Jetzt komme es auf die Gemeinschaft in Familie und Freundeskreis und auf Solidarität an.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 14.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Covid-19-Folgen: Save the Children warnt vor vielen Schulabbrechern
  • Präsidentschaftswahlen in Polen - das sagt die Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…