20.11.2018

Venedig erstrahlt in Rot in Erinnerung an verfolgte Christen Zeichen gegen Diskriminierung

Für die pakistanische Katholikin Asia Bibi und andere verfolgte Christen sollen an diesem Dienstagabend bedeutende Monumente Venedigs in Rot erstrahlen. Auch Papst Franziskus erhofft sich gebührende Aufmerksamkeit für dieses Thema.

In einem Grußwort an den katholischen Patriarchen von Venedig, Erzbischof Francesco Moraglia, schreibt der Papst, die Aktion möge "bei allen die gebührende Aufmerksamkeit für das ernste Problem der Diskriminierung wecken, unter der Christen in vielen Teilen der Welt leiden".

Abschnitte des Canal Grande in rotem Licht

Am Abend sollen in der Lagunenstadt die Barockkirche "Santa Maria della Salute" und Abschnitte des Canal Grande in rotes Licht getaucht werden. Ebenso werden die Rialtobrücke und weitere bedeutende Monumente angestrahlt. Die derzeit stattfindende traditionelle venezianische Wallfahrt zur "Madonna della Salute" soll sich dem Thema verfolgter Christen widmen.

Asia Bibi erinnere daran, dass es "Christen mit einem geraden Kreuz" gebe, so Erzbischof Moraglia bei der Vorstellung der Aktion vor zehn Tagen in Rom. Bibi müsse rasch wieder volle Freiheit erhalten. Die der Blasphemie beschuldigte pakistanische Christin war kürzlich nach neunjähriger Haft entlassen worden, nachdem der Oberste Gerichtshof Pakistans ihr Todesurteil aufgehoben hatte.

"Kirche in Not" Mitinitiator

Derzeit hält sie sich an einem unbekannten Ort auf, da sie von Islamisten bedroht wird. Mehrere Länder haben sich bereit erklärt, Asia Bibi aufzunehmen. Unterdessen hat die pakistanische Polizei die Christen des Landes vor möglichen Terroranschlägen gewarnt und Sicherheitsmaßnahmen erhöht.

Bereits im Februar hatte der Mitinitiator der Aktion in Venedig, das katholische Hilfswerk "Kirche in Not" Italien, in Rom das Kolosseum rot anleuchten lassen. Damals waren dort Asia Bibis Ehemann und eines ihrer fünf Kinder anwesend gewesen.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…