Teilweise zerstörte Kirche in Syrien
Teilweise zerstörte Kirche in Syrien
Mario Zenari, Vatikan-Botschafter in Syrien
Mario Zenari, Vatikan-Botschafter in Syrien

15.08.2017

Kardinal sieht Hoffnung auf Besserung der Lage in Syrien Für alle da sein

Zu Mariä Himmelfahrt blickt der Vatikanbotschafter Kardinal Zenari positiv auf Syrien. Dieses Jahr könnten auch Gläubige in der umkämpften Region Idlib das Hochfest feiern. Zenari dankte zudem den Christen in aller Welt für die Unterstützung.

In Syrien besteht nach Ansicht von Vatikanbotschafter Kardinal Mario Zenari Hoffnung auf eine Besserung der Lage. Sieben Jahre nach Kriegsbeginn lasse die Gewalt im Land generell nach. Die Situation bessere sich etwas, sagte Kardinal Zenari am Dienstag zum Hochfest Mariä Himmelfahrt gegenüber Radio Vatikan.

Hochfest in einer umkämpften Region

Erfreut äußerte sich Zenari, dass das Fest in diesem Jahr auch in den drei katholischen Gemeinden der Region Idlib mit ihren rund 700 Gläubigen begangen werden könne. Allerdings werde auch in einigen Regionen weiter gekämpft und es herrsche weiterhin viel Leid. Das gelte vor allem für die Region um Rakka. Dort sei von 200.000 Flüchtlingen seit April die Rede.

Hilfe für alle – egal ob Christ oder Muslim

Der Vatikanbotschafter dankte den christlichen Gemeinden in aller Welt für deren andauernde Hilfe. Schon im Januar habe die Caritas dank dieser Unterstützung in der stark zerstörten Millionenstadt Aleppo mehrere Zentren eröffnen können. Deren Hilfe komme Christen wie Nichtchristen zugute, so der Vatikanbotschafter. Das habe teils Verwunderung ausgelöst, da der Ostteil der größten syrischen Stadt komplett muslimisch geprägt sei. "Die Öffnung gegenüber allen" sei das Kennzeichen der Kirche in Syrien, so Zenari.

Der Botschafter erinnerte daran, dass "Religionsfreiheit und gegenseitiger Respekt in Syrien immer zufriedenstellend" gewesen seien. Maria sei nicht nur von Christen, sondern auch von Muslimen verehrt worden. Sie werde im Koran als Mutter des großen Propheten Jesus genannt.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

20:00 - 22:00 Uhr 
Reisen

Austern, Schnaps und Marionetten

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Keine "Mission Impossible": Wie geht Mission heute?
  • Glaubensfragen an WB Schwaderlapp: Zeugung
  • Reaktion der Kirche auf den Journalistenmord auf Malta
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Internationale Tagung zur Theologie des Leibes
  • Kinderbetreuung auf dem 101. Katholikentag 2018
  • Caritas zur Beschränkung des Familiennachzugs von Flüchtlingen
  • 25. Jubiläum: Armenische Kulturtage 2017
  • Lichtinstallation in Köln: Dompropst zum "Leuchtturm der Hoffnung"
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • Internationale Tagung zur Theologie des Leibes
  • Kinderbetreuung auf dem 101. Katholikentag 2018
  • Caritas zur Beschränkung des Familiennachzugs von Flüchtlingen
  • 25. Jubiläum: Armenische Kulturtage 2017
  • Lichtinstallation in Köln: Dompropst zum "Leuchtturm der Hoffnung"
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar