Erzbischof Gregorios Yohanna Ibrahim
Erzbischof Gregorios Yohanna Ibrahim

09.05.2013

Verschleppte Bischöfe sind offenbar am Leben Senfkorn Hoffnung

Die in Syrien verschleppten Bischöfe sollen nach Worten des Chefs des syrischen Oppositionsbündnisses, George Sabra, noch am Leben und bei guter Gesundheit sein. Die beiden Geistlichen waren vor mehr als zwei Wochen bei Aleppo entführt worden.

Die beiden Bischöfe Mar Gregorios Yohanna Ibrahim und und Boulos Yazigi würden von einer kleinen Rebellengruppe in der Ortschaft Bshaqtin 20 Kilometer nordwestlich von Aleppo festgehalten, sagte Sabra laut der libanesischen Zeitung "Daily Star" in einem am Mittwoch geführten Telefonat mit dem libanesischen Politiker Amin Gemayel.

Gemayel, früherer libanesischer Staatspräsident und Vorsitzender der Kata'ib-Partei, war am Mittwoch mit den syrisch-orthodoxen Bischöfen George Saliba und Daniel Koriyeh sowie dem Leiter der Syrischen Liga Habib Efram zusammengetroffen. An dem Gespräch in der Kata'ib-Zentrale im libanesischen Saifi nahm dem Bericht zufolge auch der Stellvertreter des entführten Bischofs Ibrahim aus Aleppo teil, Joseph Shabo.

Folgenreiche Entführung für Christen in der Region

Gemayel sagte laut der Zeitung, die Geiselnahme sei ein schlechtes Signal für die Christen der Region. Bischof Saliba sagte, unter den christlichen Gläubigen könne die Furcht überhandnehmen, wenn die beiden Kirchenführer nicht freigelassen würden. "Ich weiß nicht, ob die Christen die Region deswegen verlassen oder auf die Entführung in einer Weise reagieren, die wir nicht wollen", so Saliba.

Der syrisch-orthodoxe Metropolit Mar Gregorios Yohanna Ibrahim und der griechisch-orthodoxe Erzbischof Boulos Yazigi  waren am 22. April nahe Aleppo von Bewaffneten verschleppt worden. Bei dem Überfall wurde der Fahrer der beiden getötet. Nach Informationen des vatikanischen Pressedienstes Fides ereignete sich die Geiselnahme, als Yazigi, der sich seit Februar bei griechisch-orthodoxen Gemeinden in der Türkei aufgehalten hatte, mit Hilfe seines syrisch-orthodoxen Amtskollegen Ibrahim und dessen Fahrer nach Aleppo zurückkehren wollte. Demnach erhielten türkische Gemeindemitglieder Yazigis noch eine Nachricht, er habe syrisches Gebiet erreicht; danach habe sich jede Spur verloren.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 12.05.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!