Das Bankensystem in Afghanistan funktioniert nicht mehr
Das Bankensystem in Afghanistan funktioniert nicht mehr
Stefan Recker
Stefan Recker

14.09.2021

Caritas Kabul sieht Afghanistan-Hilfe in Gefahr Die Banken sind das Problem

Fehlende Bankenliquidität ist laut Caritas international in Kabul derzeit das Hauptproblem in Afghanistan. Vor dem nahenden Winter müssten jetzt dringend Unterkünfte, Zelte, Decken und Sanitärmaterial zur Verfügung gestellt werden

Der Büroleiter von Caritas international in Kabul, Stefan Recker sagte dem ARD-Morgenmagazin (Dienstag). "Das große Problem ist nicht, Hilfsgüter an den Mann oder die Frau zu bringen, das Problem ist erstmal, Hilfsgüter zu kaufen, weil die Banken keine Liquidität haben."

Bankenproblem muss gelöst werden

Afghanistans Staatsbank habe im Prinzip ihren Betrieb eingestellt, sie habe keinen Zugang zu Devisen, es gebe keine Liquidität für Privatbanken. "Das heißt, wir haben auch kein Geld, so dass wir keine Hilfsmaterialien kaufen können vor Ort", sagte Recker. "Alle Devisen Afghanistans sind in Amerika geparkt. Es gibt die Sanktionen gegen die Taliban. Das ist ein administratives Problem, was gelöst werden muss", so der Caritas-Vertreter. "Wir können schlecht mit einem Koffer nach Afghanistan fliegen, um dort Geld abzuliefern. Es muss erstmal das Bankenproblem gelöst werden, und das liegt außerhalb unserer Hände." Daher müsse die EU Druck ausüben auf die USA, forderte er. Auch eine andere Idee, mit Hilfsgütern nach Kabul zu fliegen, würde scheitern, hier sei der belagerte Flughafen das Problem, erklärte Recker gegenüber DOMRADIO.DE. Zudem kämen die dringend benötigten Lebensmittel, die Kleidung, Decken, Hygieneartikel nicht in die ländlichen Regionen. Denn auch dafür brauche es Geld. 

Frauen können teilweise nicht arbeiten

Ein weiteres Problem sei die Sicherheit: "Die Taliban sagen eine Sache und machen teilweise eine andere Sache. Gerade für Frauen ist es ein echtes Problem, ihre Arbeit fortzusetzen", so der Caritas-Büroleiter. "Wir haben mehrere Frauen im Team, unter andere als Buchhalterinnen, als Monitoring-Expertinnen, wir müssen garantieren, dass diese Frauen wieder arbeiten können, das ist für uns eine wesentliche Voraussetzung." 

Er stehe in Verhandlungen etwa mit dem Repräsentanten der Vereinten Nationen in Afghanistan, sagte Recker. "Wir versuchen alles Mögliche, dass wir uns gut einigen mit den Taliban, dass die Maßnahmen ankommen können. Aber das Hauptproblem ist die Liquidität, ist Geld."

(KNA, DR)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…