Der "Garden of Mercy", einem Mikroprojekt der Caritas Jordanien zur Unterstützung irakischer Flüchtlinge
Der "Garden of Mercy", einem Mikroprojekt der Caritas Jordanien zur Unterstützung irakischer Flüchtlinge
Zwei Frauen bei Näh- und Stickarbeiten im "Garden of Mercy"
Zwei Frauen bei Näh- und Stickarbeiten im "Garden of Mercy"
Seife im Trocknungsprozess im "Garden of Mercy"
Seife im Trocknungsprozess im "Garden of Mercy"

09.12.2019

Jordanisches Projekt will ein Leben in Würde für Flüchtlinge Wo das "Jahr der Barmherzigkeit" Früchte trägt

Im "Garten der Barmherzigkeit" wird gesägt, genäht, geerntet. Das Projekt unterstützt irakisch-christliche Flüchtlinge in Jordanien, die auf ihre Ausreise in andere Länder warten.

Im Mai 2016, mitten im von ihm selbst ausgerufenen "Jahr der Barmherzigkeit", spendete Papst Franziskus den Erlös aus dem vatikanischen Expo-Pavillon in Mailand zur Schaffung von Arbeitsplätzen für irakische Flüchtlinge in Jordanien. Entstanden ist der "Garten der Barmherzigkeit" bei Amman. Seither wird auf dem Gelände des katholischen "Our Lady of Peace Center" in den westlichen Ausläufern der jordanischen Hauptstadt unter Anleitung von Caritas Jordanien gesägt, geschraubt, genäht und geerntet.

Produktion und Erholung in einem

Der Regen der vergangenen Nacht hat die Luft gereinigt. Es riecht nach Rosmarin und Sägemehl. Holz ist das dominierende Element in der idyllischen Anlage: Mit Holzzäunen im Landhausstil eingefasste Holzstege führen durch den Olivenhain. Alle paar Meter terrassenförmige Buchten mit Holzstühlen aller Art. Das Grün der akkurat gezogenen Kräuterreihen leuchtet dramatisch auf dem satten Gelb-Rot des lehmigen Bodens.

Was wie eine Kombination aus Aussteigerdorf und idyllischer Country Lodge wirkt, ist gewissermaßen Showroom, Produktionsstätte und Naherholungsgebiet in einem: Die Outdoor-Möbel aus alten Paletten stammen aus der Holzwerkstatt des Projekts. Die Kräuter werden je nach Saison und Bedarf frisch oder getrocknet, gemahlen oder in Mischungen angeboten. Die Olivenbäume liefern die Grundzutat der Naturseifen, die in dem Container hinter den Sitzgruppen entstehen.

Unterstützung für geflohene Christen

Einen Container weiter arbeiten Sandy, Sally und Diana mit Nadel und Faden. Neben Stickereien auf Beuteln und Kissen fertigen sie Taschen aus alten Caritas-Werbeplanen. Das "Upcycling" steht bei den Kunden hoch im Kurs. "Wegen der Weihnachtsbasare sind die Lager gerade leer", entschuldigt sich Projektleiterin Sarah Twal.

"Cash for work", Bares für Arbeit, heißt das Konzept, mit dem das katholische Hilfswerk die vor islamistischen Extremisten geflohenen Christen unterstützt. Für die neun Männer und vier junge Frauen, die im Barmherzigkeitsgarten eine Beschäftigung gefunden haben, sind die umgerechnet 280 Euro monatlich, etwa die Hälfte des jordanischen Durchschnittseinkommens, eine wichtige Hilfe. Aufs Gesamt gesehen bleiben sie ein Tropfen auf den heißen Stein: 55.000 Iraker sind laut Caritas offiziell als Flüchtlinge registriert; die tatsächliche Zahl wird auf 200.000 geschätzt.

Für die Betroffenen ist es dennoch eine wichtige Unterstützung, sagt Caritas-Mitarbeiter Laith Salaita. "Vor der Eröffnung der Werkstätten kamen die Flüchtlinge für Geld oder Gutscheine. Heute fragen sie nach Arbeit - das kleine Einkommen erlaubt ihnen ein Leben in Würde."

Krieg und Flucht beenden Ausbildungen junger Menschen

Offiziell arbeiten dürfen die Flüchtlinge nach ihrem Rechtsstatus in Jordanien nicht. Stattdessen warten sie auf ihre Auswanderung nach Australien oder in die USA. Während viele der Männer studiert haben oder im Irak sogar Familienunternehmen besaßen, haben Krieg und Flucht der Ausbildung der jungen Frauen ein vorzeitiges Ende bereitet. "Wenn wir nach Australien auswandern können, möchte ich die Schule beenden und dann zur Polizei", sagt Sandy, die 15 war, als sie vor drei Jahren mit der Familie vor den Islamisten floh. Sally und Diana wollen ihre Studien wieder aufnehmen: Rechnungswesen und Programmierung.

Dass seine Mitarbeiter alle auf Abruf fremder Botschaften stehen, sorgt das Caritas-Team wenig. "Unsere Trainings geben ihnen Kompetenzen mit auf den Weg, die ihnen helfen können, wenn sie endlich ihre Ausreisegenehmigungen bekommen", sagt Laith Salaita. Wenn es sich finanzieren lässt, möchte Sarah Twal den "Garten der Barmherzigkeit" am liebsten ausbauen. An Ideen mangelt es der Jordanierin nicht: Zum Frühjahr soll zu Möbeln, Öl, Pickles und Co. auch handbestickte Kleidung zum Sortiment hinzukommen.

Letztlich, sagt sie, helfe das Projekt nicht nur den Irakern, sondern auch den Caritas-Mitarbeitern selbst. "Ich lerne von den Flüchtlingen, das Leben auch in Zeiten zu schätzen, in denen es hart ist", sagt Sarah Twal. "Ich habe alles - und trotzdem klage ich. Dann denke ich an das Lächeln dieser Menschen, deren Leben so viel härter ist als meins!"

Andrea Krogmann
(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 11.08.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…