07.12.2017

Caritas-Chef: Heimat nicht Nationalisten überlassen "Teilen statt Grenzen ziehen"

Mit Beunruhigung beobachtet der Caritas-Präsident Prälat Peter Neher, dass der "Heimat"-Begriff fälschlich nationalistisch vereinnahmt werde. Für ihn ein Unding. "Heimat kann man teilen", sagt er.

Vor einer nationalistischen Vereinnahmung des Begriffs "Heimat" warnt Caritas-Präsident Prälat Peter Neher. "Heimat wird nicht geschützt oder bewahrt, indem man Grenzen zieht", sagte Neher am Mittwochabend beim Jahresempfang des Deutschen Caritasverbandes in Brüssel. "Heimat kann man teilen." Heimat, das seien Menschen, die sich begegnen. Sie entstehe gerade dort, wo Menschen ihr Alltagsleben miteinander gestalten. "Wer Heimat so versteht, kann sie europäisch füllen", sagte Neher.

Derzeit erlebe Europa viele Debatten, die von Angst geprägt seien, so der Caritas-Präsident. Ängste seien "ein Ausdruck dessen, wie Wirklichkeit wahrgenommen wird". Menschen der Mittelschicht sähen sich von sozialem Abstieg bedroht. Vor allem die Auswirkungen von Flucht, Migration und Integration würden in vielen EU-Mitgliedstaaten oft angstbesetzt diskutiert, so Neher.

Spaltungen entstehen nach seinen Worten dort, wo Menschen "real" abgehängt würden. Mit dem Europäischen Sozialfonds oder den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds leiste die EU aber auch wichtige Beiträge, um Spaltungen zu überwinden und Ungleichheiten abzubauen.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Vor 40 Jahren wurde Johannes Paul II. zum Papst gewählt
  • Nach der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof
  • Ministranten aus dem Erzbistum Köln auf Wallfahrt in Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

  • Armut ist ein weltweites Problem
    17.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Tag zur Bekämpfung der Armut

  • Lukasevangelium
    18.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 10,1–9

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen