Die deutsche Botschaft in Kabul nach dem Bombenanschlag im Mai
Die deutsche Botschaft in Kabul nach dem Bombenanschlag im Mai

12.07.2017

Caritas lehnt Abschiebungen nach Afghanistan ab "Hochproblematisch und unklug"

​Das katholische Hilfswerk Caritas hat Abschiebungen nach Afghanistan scharf verurteilt. Das Hilfswerk sprach von einem unüberschaubaren Risiko und forderte die Politik auf, die Gefahrenlage neu einzuschätzen.

"Wir haben es unübersehbar mit einer kontinuierlichen Verschlechterung der Sicherheitslage zu tun", sagte der Präsident des Deutschen Caritasverbands, Peter Neher, am Mittwoch in Berlin. Abschiebungen seien derzeit nicht zu verantworten. Die Menschen würden einem unüberschaubaren Risiko ausgesetzt, die Rückführungen seien humanitär hochproblematisch und integrationspolitisch unklug.

Die Caritas stützt ihre Einschätzung auf Erfahrungen aus ihrer Arbeit vor Ort. In keinem anderen Land gebe es eine höhere Konzentration an terroristischen Organisationen, erklärte das Hilfswerk. Allein 2016 seien rund 11.500 Afghanen bei Kämpfen getötet oder verletzt worden. Neher forderte die Bundesregierung auf, Abschiebungen nach Afghanistan auszusetzen. "Eine neue Einschätzung der Gefahrenlage durch das Auswärtige Amt ist zwingend notwendig."

Anschläge auch in mutmaßlich "sicheren" Provinzen

Der Caritaspräsident äußerte sich bei der Vorstellung des Jahresberichts von Caritas international. Der Abschiebeschutz müsse grundsätzlich auch Straftäter, "Gefährder" und Menschen umfassen, die eine Feststellung ihrer Identität verweigerten, sofern ihnen nachweislich eine unmenschliche Behandlung im Zielstaat drohe, so Neher.

Auch die vom Innenministerium als hinreichend sicher ausgewiesenen Provinzen würden regelmäßig von Anschlägen erschüttert. Der verheerende Anschlag nahe dem Gelände der Deutschen Botschaft in Kabul Ende Mai sei nur ein weiterer trauriger Vorfall in einer Kette von seit Jahren nicht abreißenden schlechten Nachrichten.

(KNA, epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar