Die deutsche Botschaft in Kabul nach dem Bombenanschlag im Mai
Die deutsche Botschaft in Kabul nach dem Bombenanschlag im Mai

12.07.2017

Caritas lehnt Abschiebungen nach Afghanistan ab "Hochproblematisch und unklug"

​Das katholische Hilfswerk Caritas hat Abschiebungen nach Afghanistan scharf verurteilt. Das Hilfswerk sprach von einem unüberschaubaren Risiko und forderte die Politik auf, die Gefahrenlage neu einzuschätzen.

"Wir haben es unübersehbar mit einer kontinuierlichen Verschlechterung der Sicherheitslage zu tun", sagte der Präsident des Deutschen Caritasverbands, Peter Neher, am Mittwoch in Berlin. Abschiebungen seien derzeit nicht zu verantworten. Die Menschen würden einem unüberschaubaren Risiko ausgesetzt, die Rückführungen seien humanitär hochproblematisch und integrationspolitisch unklug.

Die Caritas stützt ihre Einschätzung auf Erfahrungen aus ihrer Arbeit vor Ort. In keinem anderen Land gebe es eine höhere Konzentration an terroristischen Organisationen, erklärte das Hilfswerk. Allein 2016 seien rund 11.500 Afghanen bei Kämpfen getötet oder verletzt worden. Neher forderte die Bundesregierung auf, Abschiebungen nach Afghanistan auszusetzen. "Eine neue Einschätzung der Gefahrenlage durch das Auswärtige Amt ist zwingend notwendig."

Anschläge auch in mutmaßlich "sicheren" Provinzen

Der Caritaspräsident äußerte sich bei der Vorstellung des Jahresberichts von Caritas international. Der Abschiebeschutz müsse grundsätzlich auch Straftäter, "Gefährder" und Menschen umfassen, die eine Feststellung ihrer Identität verweigerten, sofern ihnen nachweislich eine unmenschliche Behandlung im Zielstaat drohe, so Neher.

Auch die vom Innenministerium als hinreichend sicher ausgewiesenen Provinzen würden regelmäßig von Anschlägen erschüttert. Der verheerende Anschlag nahe dem Gelände der Deutschen Botschaft in Kabul Ende Mai sei nur ein weiterer trauriger Vorfall in einer Kette von seit Jahren nicht abreißenden schlechten Nachrichten.

(KNA, epd)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Studie zu Missbrauch in der katholischen Kirche wird vorgestellt
  • Eröffnung der Al Nour Moschee in Hamburg steht bevor
  • Reaktionen der Gemeinden auf den Missbrauchsskandal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dom zu Fulda: Hier finden die Gottesdienste der Vollversammlung statt
    26.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    26.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,1–6

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen