Bischof Peter Kohlgraf
Bischof Peter Kohlgraf

26.11.2020

Bischof Kohlgraf bekräftigt Sparkurs bei katholischen Schulen Verständnis für "die Welle der Traurigkeit"

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat erneut den Sparkurs des Bistums bei den katholischen Schulen verteidigt. Bei fünf Lehranstalten will man die Trägerschaft abgeben. Er betonte aber: "Wir bleiben ein Schulbistum mit 13 Schulen."

Mit Blick auf die Ankündigung des Bistums, die Trägerschaft von fünf katholischen Schulen abgeben zu wollen, gab sich Kohlgraf überzeugt, dass das Bistum in der Zukunft für diese Schulen "nicht mehr der beste Schulträger hätte sein können". Würde das Bistum an diesen Schulen festhalten, würde das die Qualität der Schulen beeinträchtigen, sagte Kohlgraf in einem Interview der Bistumszeitung "Glaube und Leben" (Ausgabe vom 29. November).

Hintergrund ist den Angaben zufolge das Sparziel von 50 Millionen Euro, das das Bistum bis 2030 anstrebt. Kohlgraf zeigte Verständnis für "die Welle der Traurigkeit und des Unverständnisses", die es nach der Veröffentlichung der Entscheidung am 30. September gegeben habe.

Kirche müsse sich eine Form geben

Mit Blick auf die Einsparungen sagte der Bischof, die Kirche müsse sich eine Form geben, "die wir uns leisten können und die der Realität gerecht wird". Eine ärmere Kirche sei aber "nicht zwangsläufig eine lebendigere Kirche". Kohlgraf: "Ich kann freiwillig die Armut wählen, aber ich kann nicht grundsätzlich sagen, dass Armut in sich etwas Positives ist."

Die Corona-Pandemie habe die Kirche nicht krank gemacht, aber vielleicht manche Krankheit entlarvt. Es gebe kreative Arbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen, aber auch "die weißen Flecken im Bistum, von denen man den Eindruck hat: Irgendwie sind alle abgetaucht."

Für Weihnachten würden in den Gemeinden nun Pläne gemacht zur Feier in kleineren Gruppen, auch für Freiluftgottesdienste und musikalische Angebote: "Ich nehme wahr, dass das Interesse hoch ist, dass wir an Weihnachten nicht nur streamen."

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 26.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Beziehungen in der Corona-Krise - Tipps und Angebote im Erzbistum Köln von Jessica Lammerse (Referentin für Ehepastoral im Kreis Mettmann)
  • Mit Schutzanzügen und Handschuhen - Seelsorge für Covid-19 Patienten im Erzbistum München-Freising
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!