Konsistorium zum Heiligsprechungsverfahren
Konsistorium zum Heiligsprechungsverfahren
Peter Linster, Präfekt der Marianischen Männerkongregation München und Vizepostulator für die Heiligsprechung von Pater Rupert Mayer
Peter Linster, Präfekt der Marianischen Männerkongregation München und Vizepostulator für die Heiligsprechung von Pater Rupert Mayer

21.10.2020

Experte: Für Heiligsprechung Pater Mayers fehlt Wunder "Leuchtendes Beispiel für Widerstand"

Für eine Heiligsprechung des Münchner Jesuitenpaters Rupert Mayer (1876-1945) fehlt nach wie vor ein medizinisches Wunder. Der Jesuit Peter Linster hofft jedoch, dass die Heiligsprechung auch ohne ein Wunder erfolgen kann.

Darauf hat der Vizepostulator für die Heiligsprechungs Mayers, der Leben und Werk des Kandidaten prüft, in einem am Mittwoch verbreiteten Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) verwiesen. Mayer, zu dessen Grab in der Münchner Bürgersaalkirche täglich viele Menschen kommen, war 1987 von Papst Johannes Paul II. im Münchner Olympiastadion selig gesprochen worden.

Der auch als "Sozialapostel" titulierte Ordensmann sei ein "leuchtendes Beispiel" für den Widerstand gegen die Nazis und Kommunisten gewesen, betonte Linster. Hätte ihn der Ordensobere nicht aus der Schusslinie genommen, wäre der scharfe Prediger womöglich zum Märtyrer geworden.

Linster, der selbst Jesuit ist, hat nach eigenen Worten deshalb die Hoffnung, dass eine Heiligsprechung unter Umständen doch ohne ein Wunder erfolgen könnte. "Pater Rupert Mayer wäre der richtige Mann gerade für unsere jetzige Zeit."

Engagement gegen die NS-Diktatur

Auf Mayer geht der Satz zurück: "Wer Katholik ist, kann nicht Nationalsozialist sein." Heute würde der Jesuit vermutlich sagen, wer Katholik sei, könne keine populistische und angstmachende Bewegung unterstützen, so Linster. Überhaupt sei Mayer ein Vorbild darin, wie er die Dinge beim Namen genannt habe.

Er habe gewusst, dass Menschenwürde für alle gelte und sich entsprechend für Arme und Einsame eingesetzt. Der Ordensmann starb am 1. November vor 75 Jahren während einer Messfeier zum Fest Allerheiligen in München.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…