Kreuzgang im Mainzer Dom
Kreuzgang im Mainzer Dom
Bischof Peter Kohlgraf im Portrait
Bischof Peter Kohlgraf im Portrait

14.08.2020

Strukturreform im Bistum Mainz auch nach Vatikan-Papier Reform trotz Instruktion

Er könne den Eingriff in seine bischöfliche Hirtensorge nicht hinnehmen, so Bischof Kohlgraf zu einer Instruktion aus dem Vatikan, die Pfarreireformen Grenzen setzt. Den aktuellen "Pastoralen Weg" im Bistum Mainz stelle das Dokument nicht in Frage. 

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf sieht nach der Vatikan-Instruktion zu Gemeindereformen die in seinem Bistum begonnene Strukturreform nicht in Gefahr. "Ich kann Ihnen versichern, dass der Pastorale Weg nicht in Frage steht", schreibt Kohlgraf in einem auf der Bistums-Homepage veröffentlichten Brief an die Christen in seiner Diözese. Zugleich zeigte er sich zuversichtlich, dass man "gute Lösungen" finde, der Seelsorge vor Ort als auch den kirchenrechtlichen Vorgaben gerecht zu werden.

Er wisse, dass die römische Instruktion "viel Unverständnis und auch Verärgerung ausgelöst" habe und für viele Christen "entmutigend wirkt", vor allem für diejenigen, die sich als Haupt- oder Ehrenamtliche engagieren. Kohlgraf betonte: "Lassen Sie sich nicht entmutigen." Das Bistum brauche die Mitarbeit der Laien in der Kirche, "heute und wohl noch mehr in der Zukunft", so der Bischof. "Ohne Sie geht es nicht."

Aus 134 Seelsorgeeinheiten werden 50 Pfarreien

Beabsichtigt ist, die bisherigen 134 Seelsorgeeinheiten der Diözese bis zum Jahr 2030 in 50 Pfarreien zusammenzuführen. Die Bildung der größeren Pfarreien sei weiterhin richtig, betonte Kohlgraf jetzt. Dabei suche man "Wege der Beteiligung der Gremien und Gemeinden". Die Instruktion betone, dass die Leitung der Pfarrei beim Pfarrer liege. "Unbeschadet dieser rechtlichen Stellung des Pfarrers, die nicht in Frage steht, werden wir geeignete Formen finden, Verantwortung zu teilen", so der Bischof.

Die Instruktion mit dem Titel "Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche" war von der Kleruskongregation im Vatikan veröffentlicht worden. Das Schreiben stieß bereits bei zahlreichen Bischöfen und Theologen auf teils scharfe Kritik. Wenige Bischöfe - vor allem der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki - begrüßten das Papier.

Kohlgraf hatte der Instruktion bereits widersprochen. In einer am 22. Juli veröffentlichten Stellungnahme erklärte er: "Ich kann den Eingriff in meine bischöfliche Hirtensorge nicht so einfach hinnehmen."

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 27.11.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…