In mehr als 150 Ländern wird heute gebetet
Betende Frauen (Symbolbild)
Der Aachener Bischof Dieser
Bischof Dieser

14.08.2020

Lob und Kritik von Bischof Dieser für Frauen-Gebetsaktion "Gebet der Frauen polarisiert"

Auf geteiltes Echo stößt beim Aachener Bischof Helmut Dieser das Donnerstagsgebet der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd). Es findet in seinem Bistum statt und steht für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche.

 Bischof Dieser begrüße am Donnerstag das gemeinsame Gebet und stimme damit überein, das Anliegen der Geschlechtersensibilität wachzuhalten und zu verwirklichen. Zugleich wies er darauf hin, dass es in der Diskussion über die Zulassung von Frauen zu kirchlichen Ämtern in der Diözese sehr unterschiedliche Positionen gebe. Die Debatte werde in der Öffentlichkeit als Konflikt und nicht als Dialog wahrgenommen:

Polarisierung statt Dialog

"Das birgt die Gefahr der Polarisierung." Die Bearbeitung dieses Themas benötige Raum und sollte in den Reformdialogen "Synodaler Weg" auf Bundesebene und "Heute bei dir" auf Bistumsebene umfassend behandelt werden. Weiter führt Dieser aus, dass heute bereits Frauen in Pfarreien, diakonischen Diensten und kirchlicher Verwaltung Leitungsverantwortung übernommen hätten.

Die kfd im Bistum Aachen hat im Februar eine achtteilige Gebetsreihe für eine geschlechtergerechte Kirche gestartet. Die Gebetsabende jeweils am zweiten Donnerstag im Monat finden in einer der acht Bistumsregionen statt - in dieser Woche als zentrale Veranstaltung im Aachener Dom gemeinsam mit der Frauenseelsorge der Regionen Aachen-Stadt und -Land sowie des Bistums. Die kfd solidarisiert sich dabei ausdrücklich mit dem Forderungen der Reform-Initiative Maria 2.0, die unter anderem auf Weiheämter für Frauen in der katholischen Kirche drängt.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 18.09.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Zu Verleihung des Anton-Roesen-Preises
  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Die Kölner Literaturnacht am 18. September
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Göttlich Genießen: Kürbis, aber frisch muss er sein
  • Eine 24-Stunden musikalische Hommage widmet sich Joseph Beuys
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vor der Bundestagswahl: Wie sieht es aus mit der Religionspolitik? Heute, die Linken
  • Wicky Junggeburth im Interview: Sein 70. und die neue Staffel von „Der kölsche Fastelovend in Wort und Ton“
  • Der elektrische Mönch
  • Sakrale Kuns in der DDR
22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!