Blick auf die Benediktinerabtei Tholey
Blick auf die Benediktinerabtei Tholey

15.04.2020

Abtei Tholey veröffentlicht Video-Serie in der Corona-Krise "Mutbotschaften gegen das Bleierne der Quarantäne"

Mit einer Serie kurzer Videoimpulse will die Benediktinerabtei Tholey im Saarland in der Corona-Krise Mut machen. Die Videos drehen sich um Themen wie Solidarität, Sicherheit, Zuversicht, Entschleunigung, Offenheit, Tapferkeit und Mut.

"Der Grundgedanke ist, Mutbotschaften gegen das Bleierne der Quarantäne zu setzen", sagte der verantwortliche Benediktiner, Frater Wendelinus Naumann, am Dienstag auf Anfrage.

Er hat bislang 16 Videos gedreht, von denen täglich eines veröffentlicht wird. Acht Videos sind bereits bei Youtube zu sehen. Frater Wendelinus spricht darin etwa über die Unterbrechung des Alltags und ruft zum Nachdenken über das eigene Leben auf. Aktuell werde überlegt, die Miniserie mit Beteiligung weiterer Brüder fortzusetzen.

Menschen suchen Zuspruch

In der Corona-Pandemie suchten viele Menschen Zuspruch und Sinn, so Frater Wendelinus. Derzeit riefen verstärkt Menschen mit existenziellen Fragen im Konvent an. Es gebe eine "unglaubliche Verunsicherung". Einige Anrufer zweifelten in der Situation an ihrer Beziehung. Andere fragten, warum Gott das Elend zulasse. Manche hielten das Coronavirus für eine Strafe Gottes für das Verhalten der Menschen - was ein "ganz schiefes Gottesbild" spiegele, so Frater Wendelinus. Da gelte es, über Barmherzigkeit zu sprechen.

Die Abtei im Saarland wurde 634 erstmals urkundlich erwähnt und gilt damit als ältestes Kloster Deutschlands. Aktuell leben dort zwölf Mönche. Die Kirche wird derzeit umfassend renoviert und soll im September wieder eröffnet werden. Der Künstler Gerhard Richter stiftete für die Kirche drei Chorfenster, alle weiteren Fenster entwarf die in München lebende afghanische Künstlerin Mahbuba Elham Maqsoodi. Die Abtei rechnet mit stark wachsenden Besucherströmen und plant derzeit einen Ausbau des Geländes für Touristen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 19.09.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Düsseldorfs neuer Stadtdechant – Amtseinführung von Pfarrer Frank Heidkamp
  • Das Jüdische Neujahrsfest in Corona-Zeiten – Interview mit Abraham Lehrer
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Spürbar anders – Der ökumenische FC-Gottesdienst zum Start der Bundesliga
  • Klimastreik – Fridays for Future zur weltweiten Aktion am kommenden Freitag
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Spürbar anders – Der ökumenische FC-Gottesdienst zum Start der Bundesliga
  • Klimastreik – Fridays for Future zur weltweiten Aktion am kommenden Freitag
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…