Blick auf das Kloster Neuzelle
Blick auf das Kloster Neuzelle
Pater Simeon Wester (li.) seine Brüder und Bischof Ipolt.
Zisterzienser mit Bischof Ipolt in Neuzelle
Zisterziensermönch Kilian Müller
Zisterziensermönch Kilian Müller
Klosterkirche Neuzelle
Klosterkirche Neuzelle

27.02.2020

Verhandlung über Klostergrundstück soll beschleunigt werden Zisterzienser in Neuzeller Warteschleife

In die seit Monaten anhaltenden Verhandlungen über das Grundstück für ein neues Zisterzienserkloster bei Neuzelle im Landkreis Oder-Spree kommt Bewegung. Nun sollen Gespräche mit dem Zisterzienserorden "erheblich beschleunigt" werden.

Das kündigte Brandenburgs Kulturstaatssekretär Tobias Dünow (SPD) in der einer Fragestunde des Landtags an. Die Landesregierung setze alles daran, dass die Neuansiedlung des Priorats erfolgreich werde.

Auf dem Gelände des historischen Zisterzienserklosters Neuzelle südlich von Frankfurt/Oder hatte sich 2018 eine Gemeinschaft von derzeit sechs Zisterziensermönchen angesiedelt, die mit dem österreichischen Kloster Heiligenkreuz verbunden ist.

Sie wohnen derzeit im katholischen Pfarrhaus der Gemeinde Neuzelle auf dem Klostergelände, das von der Landesstiftung Stift Neuzelle verwaltet wird. Der Orden plant den Neubau eines Klosters auf einem Grundstück in der Ortslage Treppeln, das sie von der Stiftung zu diesem Zweck kaufen wollen.

Offene Fragen des Rücktrittsrechts

Von der Stiftung wurde nach Angaben von Pater Kilian Müller, dem Sprecher der Neuzeller Gemeinschaft, ein Vertrag vorgelegt, bei dem es noch Diskussionsbedarf gebe. Offen sei vor allem die Frage eines Rücktrittsrechts, wenn für das Grundstück in Treppeln kein Baurecht erteilt werde. Auch die Stiftung wolle weitgehende Rücktrittsrechte in dem Vertrag. Dünow nannte ein solches Rücktrittsrecht ein "total plausibles Anliegen". Nun werde nach einer möglichen Lösung gesucht.

Im Landesparlament hatten sich die Abgeordneten Johannes Funke (SPD), Roswitha Schier (CDU) und Michael Schierack (CDU) nach dem Sachstand der Klostergründung erkundigt. "Befürchten Sie nicht, dass die Mönche irgendwann sagen, dann verlassen wir Brandenburg", fragte Schierack den Staatssekretär. Dünow erklärte, er teile nicht "die Sorge einer Verzögerungstaktik" des Landes bei den Verhandlungen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 03.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Wird die Hagia Sophia zur Moschee?
  • Vater-unser-Challenge im Erzbistum Köln
  • Coronavirus-Pandemie in den USA
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 10 Jahre Petersbrunnen: Der drüjje Pitter sprudelt wieder
  • Neuer Ferienspaß: "Skyfall" im Kletterwald
  • Vier weitere verkaufsoffene Sonntag in NRW in Ordnung?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 10 Jahre Petersbrunnen: Der drüjje Pitter sprudelt wieder
  • Neuer Ferienspaß: "Skyfall" im Kletterwald
  • Vier weitere verkaufsoffene Sonntag in NRW in Ordnung?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • EU streicht Sondergesandten für Religionsfreiheit - Kritik aus der CDU
  • „UnterHolz" - Wald-Projekt katholischer Nachwuchs-Journalisten
  • Bücherplausch: Lesestoff für die Ferien
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • EU streicht Sondergesandten für Religionsfreiheit - Kritik aus der CDU
  • „UnterHolz" - Wald-Projekt katholischer Nachwuchs-Journalisten
  • Bücherplausch: Lesestoff für die Ferien
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…