Braunkohlebagger im Tagebau
Braunkohlebagger im Tagebau

14.12.2019

Aktivisten protestieren in Aachen gegen Braunkohleabbau Kritik an der Haltung des Bistums

Das Verhalten des Bistums Aachen stehe im Widerspruch zur päpstlichen Enzyklika "Laudato si". Klimaaktivisten haben an diesem Samstag in Aachen die Haltung der katholischen Kirche zum Braunkohleabbau im Rheinischen Revier kritisiert. 

In der Nähe des Doms wollten sie am Vormittag gegen die "Gleichgültigkeit des Bistums zu Kirchenentweihungen und -abrissen in den von Umsiedlung bedrohten Dörfern" protestieren, wie die Aktivisten mitteilten. Initiiert wurde die Aktion von der Aachener "Hambi Support-Gruppe".

Nach Angaben der Organisatoren sollte mit der Kundgebung deutlich gemacht werden, dass das Verhalten des Bistums Aachen im Widerspruch zur päpstlichen Enzyklika "Laudato si" aus dem Jahre 2015 stehe. Das Szenario spielte die Frage durch, was passieren würde, wenn Braunkohle unter dem Aachener Dom läge und dieser für die "Profitinteressen" eines Energiekonzerns weichen müsste. Bei der Performance sollte auch die Umbettung der sterblichen Überreste von Karl dem Großen in Szene gesetzt werden.

Unterstützung durch Entwidmung von Kirchengebäuden

Mit der Aktion sollte darauf aufmerksam gemacht werden, dass das rheinische Braunkohlerevier der größte Emittent von Treibhausgasen in Europa sei und dadurch massiv zum Klimawandel beitrage. Die zuständigen Kirchengremien wie das Bistum Aachen unterstützten diese Zerstörung durch "die leichtfertige Entwidmung von Kirchengebäuden in den Dörfern, die dem Braunkohleabbau im Weg stehen", hieß es.

Mit einem Infostand begleiteten die Klimaaktivisten ihre Aktion, um Passantinnen und Passanten über den Hintergrund des Protests zu informieren.

(epd)

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.01.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Im Interview: CSU-Politiker Alois Glück wird 80
  • Abt Marianus zu Ökumenischem Ordensleben
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bistum Münster plant Stellenabbau im Generalvikariat
  • Synodaler Weg : Wie soll die Kirche der Zukunft aussehen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bistum Münster plant Stellenabbau im Generalvikariat
  • Synodaler Weg : Wie soll die Kirche der Zukunft aussehen?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ein Jahr nach Dammbruch in Brasilien- trägt TÜV Mitschuld?
  • Ein Jahr nach Dammbruch in Brasilien- trägt TÜV Mitschuld?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ein Jahr nach Dammbruch in Brasilien- trägt TÜV Mitschuld?
  • Ein Jahr nach Dammbruch in Brasilien- trägt TÜV Mitschuld?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Schritt für Schritt: Pilgern wird immer beliebter
  • "Glanz gegen Rechts" - Stolpersteine werden geputzt
  • Abt Marianus zu Ökumenischem Ordensleben
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…