01.05.2013

Bistum und Entwicklungsorganisationen rügen israelische Sperranlagen Gegen das Völkerrecht

Katholische Entwicklungsorganisationen haben scharfe Kritik an den israelischen Sperranlagen in den Palästinensergebieten geäußert.

Die Mauer im Westjordanland verlaufe "zum größten Teil auf besetztem palästinensischem Gebiet", heißt es in einer am Dienstag in Köln verbreiteten Erklärung. "Damit verstößt Israel gegen seine völkerrechtlichen Verpflichtungen, greift in grundlegende Rechte der palästinensischen Bevölkerung ein und entzieht die Lebensgrundlage zahlreicher Menschen." Das Völkerrecht müsse konsequent eingehalten werden.

Unterstützer des Aufrufs sind das Erzbistum Köln, die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe, das bischöfliche Hilfswerk Misereor, der Deutsche Verein vom Heiligen Land und das Missionswerk missio. Sie forderten die Bundesregierung auf, "von Israel die Einhaltung seiner völkerrechtlichen Verpflichtungen, insbesondere nach dem humanitären Völkerrecht, einzufordern".

Anlass des Appells war die Entscheidung einer israelischen Sonderinstanz für Beschwerden gegen den Verlauf der Sperranlage. Sie hatte vor einigen Tagen eine Klage der katholischen Menschenrechtsorganisation Society of St. Yves abgewiesen, die sich gegen den Verlauf einer geplanten Mauer im Tal von Cremisan bei Beit Dschala wandte. Durch die Anlage würden zahlreiche, meist christliche Familien von ihrem Agrarland abgeschnitten, hieß es. Zudem würde die Mauer etwa 450 Kinder von ihrer Klosterschule trennen.

(epd)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Frieden geht! - Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexporte
  • So war Pfingsten in Lourdes
  • Geburtstag Richard Wagner
  • Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat: Kann die Kirche in Venezuela nach den Wahlen noch als Vermittler eintreten?
  • Wer sind die neuen Kardinäle, die Papst Franziskus ernennt?
  • Heute ist internationaler Tag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Adveniat: Kann die Kirche in Venezuela nach den Wahlen noch als Vermittler eintreten?
  • Wer sind die neuen Kardinäle, die Papst Franziskus ernennt?
  • Heute ist internationaler Tag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zwei Jahre Haft für einen Erzbischof in Australien?
  • Freiwilligendienste unter der Lupe: Jeder dritte "Bufdi" geht früher
  • Im Juni: Großes Kirchenchorfestival in Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zwei Jahre Haft für einen Erzbischof in Australien?
  • Freiwilligendienste unter der Lupe: Jeder dritte "Bufdi" geht früher
  • Im Juni: Großes Kirchenchorfestival in Köln
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Adveniat: Kann die Kirche in Venezuela nach den Wahlen noch als Vermittler eintreten?
  • Wer sind die neuen Kardinäle, die Papst Franziskus ernennt?
  • Zwei Jahre Haft für einen Erzbischof in Australien?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Markusevangelium
    23.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,38-40

  • Rabbiner Leo Baeck
    23.05.2018 09:20
    Anno Domini

    Der liberale Rabbiner Leo Baec...

  • Markusevangelium
    24.05.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,41-50

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen