Nuntius Nikola Eterovic
Nikola Eterovic

12.11.2019

Apostolischer Nuntius würdigt Uni Rostock Papst-Glückwünsche zum Jubiläum

Papst Franziskus hat der Universität Rostock zum 600-jährigen Bestehen gratuliert. Stellvertretend überbrachte die Glückwünsche der Vatikan-Botschafter in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterovic, am Dienstag beim Festakt in der Rostocker Marienkirche.

Zugegen waren rund 1.000 Gäste, darunter Altbundespräsident Joachim Gauck und Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). In seinem Grußwort würdigte der Nuntius die Universität als "eine Leuchte des Nordens".

Die Universität Rostock wurde am 12. November 1419 durch Verlesen einer päpstlichen Stiftungsbulle gegründet. Sie ist die älteste Universität im Ostseeraum. Eterovic erinnerte daran, dass die Gründung "dieser wissenschaftlichen Nährmutter ein Gemeinschaftswerk von, wenn man so will, Staat, Kirche und Wirtschaft" war. Angestoßen worden sei sie vom damaligen Landesherren von Mecklenburg, der die kirchliche Unterstützung der Bischöfe von Schwerin hatte und auf die finanzielle Unterstützung der Universität durch die Hanse vertraute.

Schon 1433 eine Theologische Fakultät

Der Nuntius hob hervor, dass es in Rostock bereits seit 1433 eine Theologische Fakultät gibt, an der seit 1531 evangelische Theologie gelehrt wird. "Es freut mich ebenfalls, dass in diesem Jubiläumsjahr ein Lehrstuhl für Katholische Theologie an der Philosophischen Fakultät errichtet worden ist", sagte Eterovic.

Bereits seit Freitag findet in der Hansestadt ein fünftägiges Fest zum 600. Universitätsjubiläum statt. Dem Festakt vorangegangen war am Vormittag ein ökumenischer Gottesdienst mit Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt (Nordkirche), Erzbischof Stefan Heße (Hamburg), Landesrabbiner Juri Kadnikow und dem Vorsteher der islamischen Gemeinde Rostock, Maher Fakhouri.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 07.07.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Pandemie trifft Pandemie: Behandlung von HIV-Patienten zu Corona-Zeiten
  • Fleischindustrie und Massentierhaltung: Pfarrer kämpft für Veränderungen
  • Urlaub auf Balkonien: Papst Franziskus geht in die Sommerferien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…