Ex-Chef der vatikanischen Kinderklinik unter Druck
Krankenhausseelsorge
Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker
Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker

09.11.2019

Erzbischof Becker: Selbstbestimmung kein Argument für Suizid Fürsorge und Aufmerksamkeit betonen

Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker wendet sich gegen eine Rechtfertigung der Selbsttötung schwerkranker Menschen durch das Argument des Selbstbestimmungsrechts. Dadurch entstehe ein Rechtfertigungsdruck für die Betroffenen.

Der Blick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse zeige, "dass sich kranke und alte Menschen doch unter Druck gesetzt fühlen könnten, vermeintlich freiwillig aus dem Leben zu scheiden, um niemanden mehr zur Last zu fallen", sagte er am Samstag laut Redetext in Paderborn beim 35. Ärztetag des Erzbistums.

Zwar gebe es unheilbare Krankheiten und die Angst, Unzumutbares aushalten zu müssen, so der Erzbischof. Auch berühre "der Wunsch zu sterben, endlich loslassen zu können", jeden Menschen existenziell. "Dennoch dürfen wir diese Situation nicht zu einem Einfallstor für selbstbestimmte Todesszenarien deklarieren oder einem ärztlich assistierten Suizid das Wort reden."

Linderung durch Nähe und Zuwendung

Es gehe nicht darum, dass Selbstbestimmungsrecht des Patienten infrage zu stellen, betonte der Erzbischof. Vielmehr müsse ihm jene Fürsorge und Aufmerksamkeit zuteil werden, "auf die er als Mensch ein Anrecht hat". Becker verdeutlichte die Haltung der Kirche mit den Worten: "Wir versuchen, diese hohe Wertschätzung des menschlichen Lebens gerecht zu werden, indem wir Not und Leid des einzelnen Menschen durch Nähe und Zuwendung zu lindern suchen." Diese Position müsse immer wieder neu in die Diskussion eingebracht werden.

Der Ärztetag im Erzbistum Paderborn findet seit 1985 jährlich statt. In diesem Jahr stand er unter dem Motto "Ich kann nicht mehr. Der Sterbewunsch im Alter und bei Krankheit als medizinethische Herausforderung". Erwartet worden waren rund 160 Mediziner aus dem Gebiet des Erzbistums Paderborn. Mitveranstalter waren die Ärztekammer Westfalen-Lippe und die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Das Opfer ist der neue Held
  • Welttag der Armen: Die Niklas-Stiftung
  • Diaspora-Sonntag: Projekt in Berlin-Kreuzberg
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Das Opfer ist der neue Held
  • Welttag der Armen: Die Niklas-Stiftung
  • Diaspora-Sonntag: Projekt in Berlin-Kreuzberg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff