Unklare Zukunft für katholische Schulen in Hamburg
Gibt es eine Zukunft für Hamburgs katholische Schulen?

21.01.2019

Erzbischof Heße räumt Fehler bei Schulstreit ein "Wir haben Menschen wehgetan"

Hamburgs Erzbischof Stefan Heße hat Fehler im Streit um die Schließung von katholischen Schulen eingeräumt. Rückblickend würde er vieles anders machen, sagte er dem Hamburger Abendblatt und bittet alle Betroffenen um Entschuldigung. 

"Ich sehe, dass wir Menschen wehgetan haben", sagte er im Interview des "Hamburger Abendblatts". "Da möchte ich um Entschuldigung bitten." Die Kommunikation und die Einbeziehung der Betroffenen hätten besser sein können, so Heße. "So würde ich es sicher nicht noch einmal machen."

Entscheidung soll bis 2020 fallen

Das Erzbistum habe damals nicht nur die Not aufgrund seiner schlechten Finanzlage zeigen wollen, sagte der Erzbischof. Vielmehr hätten sich die zuständigen Gremien auch der Verantwortung stellen und handeln wollen. Vor einem Jahr hatte das Erzbistum bekanntgegeben, bis zu acht seiner katholischen Schulen zu schließen.

Nach heutigem Stand werden zumindest sechs Schulen abgewickelt. Eine Entscheidung soll bis Ende 2020 fallen. "Unser Ziel ist die zukunftsorientierte Entwicklung von mindestens 13 katholischen Schulen in Hamburg, hoffentlich 15", stellte Heße klar. Ziel sei ein wirtschaftlich solides System, das pädagogisch und räumlich künftigen Ansprüchen gerecht werde. Dazu sei das Erzbistum auch auf Spender und Investoren angewiesen.

Heße: Keine Vermietung von Kirchen

Die Erhöhung der Zuwendungen an freie Schulträger durch die Stadt gehe in die richtige Richtung, so der Erzbischof. Er kündigte weitere Gespräche in den kommenden Monaten an. Nur wenige Chancen sieht Heße nach eigenen Worten dafür, durch den Verkauf von "Tafelsilber" der Erzdiözese zu Geld zu kommen.

Das Erzbistum sei mit seinen 24 Jahren ein junges Bistum und lebe unter bescheidenen Bedingungen. Allerdings wolle er keine Option ausschließen. Eine Absage erteilte Heße aber Gedankenspielen, den katholischen Mariendom wie den evangelischen Michel für Veranstaltungen zu vermieten. Kirchen seien sakrale Räume. "Da müssen wir vorsichtig sein."

Ökumenisch genutzte Gemeindezentren

Allerdings könnte es Kooperationen mit evangelischen Gemeinden bei der Nutzung von Gotteshäusern vorstellen, führte Heße aus. Angesichts der Finanzlage stelle sich die Frage, ob das Erzbistum noch alle eigenen Gebäude brauche.

Es gebe viele Dörfer und Städte, in denen sowohl die evangelische als auch die katholische Gemeinde klein seien. "Reicht da nicht eine Kirche oder ein Gemeindezentrum?" Schon jetzt gebe es Beispiele für eine Zusammenarbeit, etwa in Kiel und Ahrensbök.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreifaltigkeitssonntag – Was ist Trinität?
  • Tag des afrikanischen Kindes
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Blickpunkt – Was bedeutet Eucharistie?
  • Zwischen Himmel und Erde - Bekreuzigen auf dem Fußballfeld
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Blickpunkt – Was bedeutet Eucharistie?
  • Zwischen Himmel und Erde - Bekreuzigen auf dem Fußballfeld
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Musik von Mozart zum Dreifaltigkeitssonntag: Missa “In honorem sanctissimae Trinitatis"
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff