Erzbischöfliches Ordinariat in München
Erzbischöfliches Ordinariat in München
Peter Beer, Generalvikar des Erzbistums München und Freising
Peter Beer, Generalvikar des Erzbistums München und Freising

30.11.2018

Münchner Generalvikar verteidigt Reform an Verwaltungsspitze "Der Zeitpunkt ist gut"

Der Münchner Generalvikar hat die geplante Ernennung von Laien an die Spitze des Erzbischöflichen Ordinariats verteidigt. Die Entscheidung, die Aufgabe vom Amt des Generalvikars zu trennen, sei "weder Aktionismus noch Kurzschluss".

Das sagte Peter Beer im Interview der "Münchner Kirchennachrichten". Derzeit werde das konkrete Zusammenspiel zwischen der Funktion des Amtschefs oder der Amtschefin und des Generalvikars geklärt: "Da geht es um Haftungsfragen, kirchenrechtliche Aspekte, theologische Implikationen und vieles andere."

Abbau von Konzentration der Macht auf Priester

Am vergangenen Sonntag hatte der Münchner Kardinal Reinhard Marx bekanntgegeben, dass die erzbischöfliche Verwaltung ab dem Jahr 2020 nicht mehr wie in der Kirche üblich von einem geweihten Priester im Amt des Generalvikars geleitet werden soll, sondern von einer Frau oder einem Mann aus dem Laienstand.

Damit wolle man die Laufbahnentwicklung für Frauen und Männer im Laienstand erweitern und Karrierechancen eröffnen. Ziele seien zudem eine weitere Professionalisierung im Bereich der Verwaltung und der Abbau von Konzentration der Macht auf Priester.

Beer sagte, er sehe in der Entscheidung keine Reaktionen auf einen oberflächlichen Zeitgeist, sondern vielmehr auf die Zeichen der Zeit, durch die Gott zu den Menschen spreche. "Außerdem würde ich dann ebenso geklärt haben wollen, was denn noch alles passieren muss, bis man vom Reden ins Tun kommt, bis sich wirklich etwas ändert, damit unsere Kirche aus der zum Großteil selbst verschuldeten Krise wieder heraus kommt." Er wünsche sich, dass die neuen Stelleninhaber nicht auf ihren Sesseln klebten.

Guter Zeitpunkt

Er selbst wird das Amt des Generalvikars im Jahr 2020 abgeben. Welche neue Aufgabe er dann übernehmen werde, wisse er nicht, erklärte Beer.

"Doch die Entscheidungen wie die zur Umstrukturierung der Leitungsebene muss man eben fällen, wenn sie der Sache nach fällig sind und nicht erst dann, wenn man für sich selbst alles abgesichert beziehungsweise klar hat." Der Zeitpunkt sei dafür gut gewesen: Er habe 2020 dann das Amt des Generalvikars zehn Jahre lang inne gehabt, und der Kardinal plane die kommenden zehn Jahre im Erzbistum.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Die Welt besser zurücklassen": Pfadfinder bei der 72-Stunden-Aktion
  • Formel-1-Legende Niki Lauda gestorben
  • Die aktuelle Lage in Österreich
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • 20 Jahre Forum Alte Musik Köln: Rückblick und Ausblick
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Wiener Dompfarrer über Niki Lauda
  • Kloster Münsterschwarzach hat Recycling-System für Kaffeebecher eingeführt
  • Gericht: Französischer Wachkomapatient muss am Leben gehalten bleiben
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Flüchtlingshilfe: Evangelische Kirche kritisiert Beschlagnahmung der "Sea Watch"
  • Holzwurm bedroht Weltkulturerbe
  • Im Taucheranzug vor den Traualtar? Was ist im Hochzeitsmonat Mai erlaubt und was nicht?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff