Keine Chance fürs Hakenkreuz: Im Landkreis Celle wird eine "Hitler"-Glocke ausgetauscht
Keine Chance fürs Hakenkreuz: Im Landkreis Celle wird eine "Hitler"-Glocke ausgetauscht

06.11.2018

Nachfolgerin der Faßberger "Nazi-Glocke" erhält schlichtes Kreuz Das Hakenkreuz kommt weg

Die Nachfolgerin der "Nazi-Glocke" an der Michaeliskirche im niedersächsischen Faßberg soll ein schlichtes Kreuz zieren. Das hat eine Wahl unter den Gemeindemitgliedern ergeben, wie die "Cellesche Zeitung" meldet.

Der Kirchenvorstand habe zwölf Vorschläge zur Wahl gestellt, darunter auch Bibelzitate. Die Mehrheit habe schließlich für ein Kreuz anstatt einer Inschrift entschieden.

Austausch der Glocke im Februar

Auf der sogenannten Nazi-Glocke aus der NS-Zeit hatten sich ein wenige Zentimeter großes Hakenkreuz sowie ein Luftwaffenadler befunden. Davon hatte die Gemeinde 2017 erstmals erfahren. Über den Fall war bundesweit berichtet worden, da zur selben Zeit auch weitere Hakenkreuz-Glocken für Schlagzeilen sorgten.

Nach Diskussion innerhalb der Gemeinde, bei der auch ein Erhalt der alten Glocke erwogen wurde, beschloss der Kirchenvorstand im Februar dieses Jahres einen Austausch. Die neue Glocke soll laut Zeitung in absehbarer Zeit aufgehängt werden.

(KNA)

Die Etappen

Gewinnspiel: Wo ist Ingo?

Ingo treffen - Foto machen, mailen an info@domradio.de und Überraschungspaket gewinnen!

größere Karte

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.