Grotte im Wallfahrtsort Lourdes: Wovon handelt das Jungfrauen-Gleichnis?
Grotte im Wallfahrtsort Lourdes
Heilige Bernadette Soubirous
Ölgemälde der heiligen Bernadette Soubirous

24.08.2018

Reliquien der Heiligen Bernadette kommen nach Osnabrück Ein bisschen Lourdes

Eine Heilige in Osnabrück: Malteser tragen im September eine Reliquie der heiligen Bernadette Soubirous von Lourdes nach Osnabrück. Gläubigen können den Schrein in der Stiftskirche Sankt Johann besuchen. 

Der Reliquienschrein der Heiligen Bernadette aus Lourdes kommt nach Osnabrück. Er soll vom 10. bis 13. September in der Kirche Sankt Johann (Johannisfreiheit 12) ausgestellt werden, wie die Malteser im Bistum Osnabrück am Mittwoch mitteilten. Weihbischof Johannes Wübbe lud die Gläubigen aus der Region ein, die Gelegenheit zum Gebet dort zu nutzen.

Von Lourdes über Kevelaer und Paderborn nach Osnabrück

Der Reliquienschrein enthält laut Malteser ein Stück des Rippenknochens der heiligen Bernadette. Das 40 Kilo schwere Behältnis soll mit einer Statue der Heiligen sowie einem dreiteiligen Faltaltar ausgestellt werden.

Den Transport aus Kevelaer, wo der Schrein zuvor Station macht, übernehmen die Osnabrücker Malteser. Am 14. September werde er von Maltesern aus dem Erzbistum Paderborn abgeholt und bis 16. September im dortigen Dom gezeigt.

In der christlichen Kirche werden Reliquien bereits seit dem 2. Jahrhundert verehrt, um sich der Toten zu erinnern oder deren Segen zu empfangen. Dahinter steht die Vorstellung, dass in den Überresten die Kraft des Verstorbenen gegenwärtig ist.

Millionen im berühmtesten Wallfahrtsort der Welt

Im südfranzösischen Städtchen Lourdes soll 1858 dem damals 14-jährigen Hirtenmädchen Bernadette Soubirous (1844-1879) 18 Mal Maria erschienen sein. Laut den Berichten des Mädchens wies die als "weiße Dame" und als "Unbefleckte Empfängnis" auftretende Gottesmutter sie an, Wasser aus einer Quelle zu trinken, Buße zu tun und "den Priestern zu sagen, hier eine Kapelle zu bauen und dass man hierher in Prozessionen kommen solle".

1862 wurden die Erscheinungen vom Ortsbischof, 1891 von Papst Leo XIII. anerkannt. Lourdes wurde zu einem der berühmtesten Wallfahrtsorte der Welt. Jahr für Jahr reisen mehrere Millionen Pilger, darunter auch Kranke und Behinderte, nach Lourdes.

Osnabrücker Malteserwallfahrt

Die Osnabrücker Malteserwallfahrt nach Lourdes findet in diesem Jahr vom 4. bis 10. September, also unmittelbar vor der Ausstellung des Schreins, in Sankt Johann statt. Mit einem Besuch der Stiftskirche könne für die Wallfahrer die besondere Lourdes-Stimmung weiter aufrecht erhalten werden, so die Malteser.

Während der Tage in Osnabrück sind mehrere Gottesdienste in Sankt Johann vorgesehen, so am 10. September um 18.15 Uhr mit Bischof Franz-Josef Bode sowie am 11. September um 16.00 Uhr und am 12. September um 18.15 Uhr mit Weihbischof Wübbe.

(KNA)

Die Etappen

Gewinnspiel: Wo ist Ingo?

Ingo treffen - Foto machen, mailen an info@domradio.de und Überraschungspaket gewinnen!

größere Karte

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.