Das Bischofshaus und der Dom zu Eichstätt
Finanzskandal im Bistum Eichstätt

24.05.2018

Eichstätter Finanzskandal: Zweiter Beschuldigter frei Debatte um Kirchenfinanzen

Im Finanzskandal des Bistums Eichstätt ist nun auch der zweite Beschuldigte auf freiem Fuß. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft München II am Donnerstag. Der Haftbefehl sei außer Vollzug gesetzt worden, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Zu den Gründen konnte sie keine Angaben machen. Zuerst hatte der Ingolstädter "Donaukurier" darüber berichtet. Bei dem nun Freigelassenen handelt es sich um einen Projektentwickler von Immobilien in den USA. Mitte Mai war bereits bekanntgeworden, dass der ehemalige stellvertretende Finanzdirektor des Bistums aus der Untersuchungshaft entlassen worden sei.

Vermögensschaden für das Bistum

Beide Männer waren Ende Januar festgesetzt worden. Ihnen wird Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr vorgeworfen. Mitte Mai hatte die Anklagebehörde bekanntgegeben, dass die Männer ein Teilgeständnis abgelegt hätten. Derzeit gehen die Ermittler nur noch von einem gesicherten Vermögensschaden für das Bistum von mindestens rund einer Million Dollar (840.000 Euro) aus.

Dieser sei durch Bestechungszahlungen entstanden. Womöglich falle der tatsächliche Schaden aber noch höher aus. Die Anwälte des Bistums befürchten, dass er im zweistelligen Millionenbereich liegen wird.

Debatte um Kirchenfinanzen

Die zwei Beschuldigten sollen nach den bisherigen Erkenntnissen bei gemeinsamen Geschäften rund 60 Millionen US-Dollar aus dem Bistumsvermögen riskant investiert haben. Das Geld floss demnach weitgehend ohne Absicherung in Kredite für Immobilienprojekte in den USA. Von den Darlehen, die zum guten Teil schon wieder fällig sind, wurden nach Bistumsangaben bisher erst fünf Millionen Dollar zurückgeführt.

Das Bistum Eichstätt hatte den Finanzskandal im Februar öffentlich gemacht. Nach der Verhaftung der beiden Beschuldigten informierte es darüber, dass Bischof Gregor Maria Hanke im Juli 2017 selbst Strafanzeige gestellt hatte. Der Skandal löste eine neuerliche Debatte um die Kirchenfinanzen aus. Im Bistum Eichstätt sind die Zuständigkeiten für Vergabe, Aufsicht und Kontrolle mittlerweile vollständig neu geordnet worden.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 25.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Der Rosenmontagszug im Mini-Format
  • FFP2-Maske schlägt Barterlass der Passionsspiele Oberammergau
  • Anno Domini: Pauli Bekehrung
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Der Rosenmontagszug im Mini-Format
  • FFP2-Maske schlägt Barterlass der Passionsspiele Oberammergau
  • Anno Domini: Pauli Bekehrung
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!