Jesusstatue vor dem Frauenkonvent des Klosters Altomünster
Jesusstatue vor dem Frauenkonvent des Klosters Altomünster
Nonnenanwärterin Claudia Schwarz will im Kloster Altomünster bleiben
Nonnenanwärterin Claudia Schwarz

26.04.2018

Letzte Bewohnerin aus Kloster Altomünster ausgezogen Zelle geräumt

Die letzte Bewohnerin des aufgelösten oberbayerischen Klosters Altomünster hat ihre Zelle geräumt. Damit geht ein juristischer Streit zwischen der Nonnenanwärterin und dem Erzbistum München und Freising zu Ende.

Wie eine Sprecherin des Erzbischöflichen Ordinariats in München am Donnerstag auf Anfrage bestätigte, verließ die Frau das Kloster am Mittwochabend und bezog eine von der Gemeinde Altomünster zur Verfügung gestellte Unterkunft. Mitarbeiter des Ordinariats hätten ihr zehn Stunden beim Packen geholfen, dann habe sie ihre Schlüssel abgegeben. Alles sei einvernehmlich abgelaufen.

Die 39 Jahre alte Juristin hatte sich über ein Jahr vor kirchlichen und weltlichen Gerichten in mehreren Prozessen gegen ihren Auszug gewehrt, nachdem die letzten beiden Nonnen das Kloster schon verlassen hatten. Dabei berief sie sich darauf, Nonne werden zu wollen und von der letzten Priorin des Birgittenklosters schon als Anwärterin aufgenommen worden zu sein. Doch dieser Status wurde von der Kirche nicht anerkannt.

Vatikan wies Beschwerde letztinstanzlich ab

Vor zwei Wochen teilte das Ordinariat mit, dass das oberste Gericht im Vatikan die wiederholte Beschwerde gegen die schon zu Jahresbeginn 2017 verfügte Auflösung des Klosters letztinstanzlich abgewiesen habe. Für diesen Fall hatte die Juristin dem Erzbistum in einem gerichtlich geschlossenen Vergleich ihren Auszug zugesagt.

Das Erzbistum München und Freising, das die Anlage und die damit verbundenen Flächen übernommen hat, will nach den Worten der Ordinariatssprecherin zunächst Sicherungsmaßnahmen vornehmen, um weitere bauliche Schäden an den sanierungsbedürftigen Gebäuden zu verhindern. Altomünster war die letzte deutsche Niederlassung des alten Zweigs der Birgitten.

(KNA)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Bischöfe sind in Fulda - Start der Herbstvollversammlung
  • Maria 2.0: Menschenkette um den Kölner Dom
  • Vor 8 Jahren: Als der Papst in Deutschland war
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff