Blick auf das Kloster Neuzelle
Blick auf das Kloster Neuzelle

25.04.2018

Abtei Heiligenkreuz entsendet weitere Mönche nach Neuzelle Es wird wieder besiedelt

Zur Wiederbesiedelung des früheren brandenburgischen Zisterzienserklosters Neuzelle stellt das österreichische Stift Heiligenkreuz weitere zwei Mönche ab. Die Abtei entsendet am 20. August insgesamt sechs Mitglieder feierlich nach Neuzelle.

Das gab das Bistum Görlitz am Mittwoch bekannt. Unter ihnen seien die vier Zisterzienser aus Heiligenkreuz, die bereits seit vergangenem August in der Klosteranlage leben.

Am 2. September wird mit den sechs Mönchen ein Tochterkloster in Form eines Priorats gegründet. Seit der Verstaatlichung der Neuzeller Klosterbesitzungen 1817 durch Preußen gab es dort keinen Ordenskonvent mehr. Die Anlage wird jetzt von der brandenburgischen Stiftung Stift Neuzelle verwaltet.

Auf Einladung des Görlitzer Bischofs

Das Stift Heiligenkreuz wuchs in den vergangenen Jahren auf rund 100 Ordensleute. Vor 30 Jahren gründete die Abtei bereits ein Priorat in Bochum-Stiepel. Nach Neuzelle kommen die Mönche nun auf Einladung des Görlitzer Bischofs Wolfgang Ipolt, auf dessen Bistumsgebiet der Wallfahrtsort Neuzelle liegt.

Am Dienstag hatten Vertreter des Bistums Görlitz, der Abtei Heiligenkreuz und des Katholischen Büros Berlin-Brandenburg, der kirchlichen Kontaktstelle zur Landespolitik, über das weitere Vorgehen beraten. Sie sind in Verhandlungen mit der Stiftung Stift Neuzelle und Brandenburgs Landesregierung, um die besitzrechtlichen Grundlagen für das Priorat zu schaffen. Dabei geht es vor allem um das sanierungsbedürftige historische Kanzleigebäude des Klosters, in dem die Mönche später wohnen sollen.

Außen- und Innensanierung

Nach Angaben von Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) ist geplant, dass die Stiftung Stift Neuzelle die Außensanierung des derzeit teilweise baupolizeilich gesperrten Kanzleigebäudes leistet. Die Kirche werde die Innensanierung übernehmen, so Münch, die auch die Neuzelle-Stiftung leitet. Die Bauarbeiten würden voraussichtlich über das Jahr 2020 hinaus dauern.

Für die derzeitigen Nutzer des nicht gesperrten Gebäudeteils, eine private Musikschule und die Neuzeller Forstverwaltung, müssten andere Räumlichkeiten gefunden werden. Übergangsweise würden die Ordensleute weiter im katholischen Pfarrhaus auf dem Klostergelände wohnen. 

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 29.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erzengelfest: Gedenktag der Erzengel Michael, Gabriel und Rafael
  • Heute ist Weltherztag: Wie das Herz fit machen – auch gegen Corona?
  • Als Katholikin Richterin am Supreme Court: Amy Coney Barrett
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Corona: Weitere Verschärfungen nötig? Ministerpräsidenten beraten heute mit Kanzlerin
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
  • Weltherztag: Essen und Trimmen, beides muss stimmen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…