Wie soll Kirche angemessen mit Geld umgehen?
Wie soll Kirche angemessen mit Geld umgehen?
...der Predigt von Generalvikar Peter Beer
Generalvikar Peter Beer

23.03.2018

Streit über Kirchenfinanzen wird schärfer "Pi mal Daumen geht auf Dauer nicht gut"

In der katholischen Kirche in Deutschland wird die Debatte über den Umgang mit Geld im Ton schärfer. Der Münchner Generalvikar Peter Beer knüpft den Finanzausgleich zwischen den Bistümern an strikte Bedingungen.

In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" und dem WDR verlangte er, die Bistümer müssten untereinander offenlegen, was sie besäßen, und dabei den höchsten Standard verwenden, nämlich die Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) für Kapitalgesellschaften.

Ohne Vergleichbarkeit und Offenlegung der Zahlen könne es auch keinen Finanzausgleich geben, so Beer. Hierbei gebe es "noch einige Luft nach oben", merkte er an und verwies auf stille Reserven, andere Rechtsträger wie Stiftungen oder bischöfliche Stühle. "Nur so Pi mal Daumen, das geht auf Dauer nicht gut", betonte der Generalvikar.

Damit meinte er, dass eine in vielen Bistümern praktizierte "Orientierung" oder "Anlehnung" an das HGB nicht ausreiche.

Bilanz ist Bilanz

"Letztendlich ist Bilanz Bilanz", sagte Beer. "Mir ist auch nicht bekannt, dass es katholische Geldscheine gibt, oder Rechenwerke, die bei uns anders funktionieren sollen." Es könne sein, dass sich Struktur oder Kultur der Kirche von anderen unterschieden, beim Materiellen aber sei Plus Plus und Minus Minus. "Und dann sollte man grundsätzlich auch danach verfahren." Solidarität sei ohne Transparenz, Gerechtigkeit und Nachvollziehbarkeit "schlechterdings nicht möglich".

Das Erzbistum München und Freising zählt zu den reichsten Bistümern Deutschlands. Seit 2016 legt es HGB-konforme Bilanzen für seine wichtigsten Rechtsträger vor. Vom Finanzausgleich zwischen den deutschen Bistümern profitieren seit rund 25 Jahren vor allem die ärmeren Bistümer im Osten.

HGB-Standard

Nach Recherchen von SZ und WDR bilanzieren bisher insgesamt nur 9 der 27 deutschen Diözesen nach dem strengsten HGB-Standard. Einige wollen ihn demnächst ebenfalls befolgen.

Dem Bericht zufolge praktizierten fünf Bistümer geringere Veröffentlichungspflichten, sieben hätten mit ihren jeweiligen Wirtschaftsprüfern eigene, ans HGB nur angelehnte Veröffentlichungswege entwickelt. Begründet werde dies mit kirchlichen Besonderheiten oder damit, dass ein Bistum kein Wirtschaftsunternehmen sei.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 04.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gemeinde organisiert Impfpatenschaften
  • Nach den Bund-Länder-Beratungen
  • Impfpässe ethisch vertretbar?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Matthias Kopp über die Irak-Reise des Papstes
  • Schon wieder eine App zur Corona-Bekämpfung? Was "Luca" kann
  • Kinotipps mit Dirk Steinkühler
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Matthias Kopp über die Irak-Reise des Papstes
  • Schon wieder eine App zur Corona-Bekämpfung? Was "Luca" kann
  • Kinotipps mit Dirk Steinkühler
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021
  • Der neue Geschäftsführer von Adveniat stellt sich vor
  • "Ohnmacht.Macht.Missbrauch." Neues Buch beleuchtet strukturelle Ursachen des Missbrauchs in der Kirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021
  • Der neue Geschäftsführer von Adveniat stellt sich vor
  • "Ohnmacht.Macht.Missbrauch." Neues Buch beleuchtet strukturelle Ursachen des Missbrauchs in der Kirche
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Gemeinde organisiert Impfpatenschaften
  • Impfpässe ethisch vertretbar?
  • Matthias Kopp über die Irak-Reise des Papstes
  • Kinotipps mit Dirk Steinkühler

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!