Sankt-Hedwigs-Kathedrale in Berlin
Hedwigs-Kathedrale in Berlin

29.01.2018

Denkmalbehörde prüft weiter Berliner Kathedral-Umbau Verzögerung im Ablauf

Im Streit um die Neugestaltung der Berliner Sankt-Hedwigs-Kathedrale verzögert sich offenbar die denkmalrechtliche Genehmigung. Jetzt wurden noch Unterlagen nachgefordert, die im weiteren Verlauf ausgewertet werden müssen.

Dehalb konnte die Prüfung konnte noch nicht abgeschlossen werden, heißt es in einer am Wochenende veröffentlichten Antwort der Berliner Senatskulturverwaltung auf eine FDP-Anfrage. Bei der "umfänglichen Prüfung" seien zudem die Belange von Denkmalschutz und -pflege mit den liturgischen Erfordernissen der Kirche abzuwägen.

Baudenkmal

Grundsätzlich liege es im Interesse der Denkmalbehörden, dass die Erhaltung des überlieferten Zustands eines Baudenkmals erfolge, heißt es. "Allerdings können im jeweiligen Einzelfall Veränderungen zulässig sein", hob Staatssekretär Gerry Woop (Die Linke) hervor.

Über die Genehmigung für den Kathedral-Umbau entscheidet die Oberste Denkmalschutzbehörde, die bei der Senatsverwaltung für Kultur und Europa angesiedelt ist.

Altar soll ins Zentrum des Rundbaus rücken

Die Umbaupläne des Erzbistums sehen vor, die zentrale Bodenöffnung mit Freitreppe zur Unterkirche zu schließen, die der Architekt Hans Schwippert (1899-1973) beim Wiederaufbau der kriegszerstörten Bischofskirche 1960 konzipiert hatte. Nach dem erstplatzierten Wettbewerbsentwurf des Architektenbüros Sichau & Walter (Fulda) und des Künstlers Leo Zogmayer (Wien) soll stattdessen der Altar ins Zentrum des Rundbaus rücken.

Kritiker des Umbaus argumentieren, die Innengestaltung stelle ein Denkmal von höchstem Wert dar, eine Sanierung des Innern reiche aus.

Das Erzbistum Berlin beziffert die Sanierungs- und Umbaukosten für die Kathedrale und das Bernhard-Lichtenberg-Haus auf rund 60 Millionen Euro. 20 Millionen Euro bringt das Erzbistum selbst auf. Weitere 20 Millionen Euro sind von allen 27 deutschen Diözesen zugesagt. 12 Millionen Euro stellen der Bund und 8 Millionen Euro das Land Berlin bereit.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Gebet der Religionen in Krisenzeiten der Welt - was ist für heute geplant?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…