Reinhard Kardinal Marx
Reinhard Kardinal Marx

05.12.2017

Marx: Nationalismus steht im Widerspruch zur Heiligen Schrift Zum Fest des heiligen Reinhard von Lüttich

Nationalismus und Partikularismus stehen nach den Worten von Kardinal Reinhard Marx im Widerspruch zur Botschaft der Heiligen Schrift. Gott sei Gott aller Menschen, betont er.

"Das Volk Israel entdeckt, Gott ist nicht sein Privatgott, sondern er ist Gott und Vater aller Menschen. Alle Völker kommen auf dem Berg Zion zusammen, Israel ist wie ein Lockvogel, damit sich alle Kulturen versammeln", sagte der Erzbischof von München und Freising am Dienstag im Münchner Liebfrauendom. Anlass war ein Gottesdienst zum Fest seines Namenspatrons, des heiligen Reinhard von Lüttich.

"Christen sind Universalisten, sie schauen immer auf alle Menschen", erinnerte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Wie ein roter Faden ziehe sich die Botschaft von der Überwindung der Gewalt durch die Bibel, von den Schriften des Alten Testaments aus auf Christus hin. Nicht militärische Macht entscheide über den Erfolg des Reiches Gottes, sondern das Bild des Friedens sei die große Orientierung der prophetischen Verkündigung.

Der heilige Reinhard

Jesus stehe als Zeichen für alle Nationen. "Blinde sehen, Lahme gehen, Tote stehen auf, Aussätzige werden neu in die Gesellschaft geholt, und den Armen wird eine frohe Botschaft verkündigt. Wo das geschieht, ist das Reich Gottes unter uns", sagte der Kardinal.

Der heilige Reinhard war um das Jahr 1000 Bischof von Lüttich im heutigen Belgien. Er wird als Wohltäter der Armen verehrt. Der Überlieferung nach soll er auch gegenüber Irrlehrern Milde habe walten lassen. Sein germanisch-althochdeutscher Name bedeutet zusammengesetzt "kühner Ratgeber".

(KNA)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Blick auf die Landtagswahl in Bayern
  • Was Sie alles über Ministranten wissen sollten - Wallfahrt nach Rom
  • Wie geht es mit der CSU nun weiter?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag des Schornsteinfegers: Ein Schornsteinfeger erzählt vom Glück
  • Busunfall in der Schweiz: Wallfahrtsgruppe aus Köln verunglückt
  • Bayern 2018: Stimmen zur Landtagswahl
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag des Schornsteinfegers: Ein Schornsteinfeger erzählt vom Glück
  • Busunfall in der Schweiz: Wallfahrtsgruppe aus Köln verunglückt
  • Bayern 2018: Stimmen zur Landtagswahl
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    16.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,37–41

  • Joseph Höffner 1961
    16.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Joseph Kardinal Höffner

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen