Heiligsprechung von Maximilian Kolbe durch Papst Johannes Paul II. im Jahr 1982
Heiligsprechung von Maximilian Kolbe durch Papst Johannes Paul II. im Jahr 1982
Maximilian Kolbe
Maximilian Kolbe

14.08.2017

Erzbischof Schick erinnert an heiligen Maximilian Kolbe "Patron der Versöhnung"

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat in Auschwitz den heiligen Maximilian Kolbe (1894-1941) als "Patron der Versöhnung zwischen Deutschland und Polen" gewürdigt.

"Er führt durch sein Vorbild und seine Fürbitte viele Menschen zur echten selbstlosen Nächstenliebe und zur Versöhnung von Menschen und auch von Völkern", sagte Schick laut einer Mitteilung des Erzbistums Bamberg vom Montag im früheren NS-Vernichtungslager in der polnische Ortschaft Oswiecim.

Schick leitet die deutsch-polnische Kontaktgruppe der Bischofskonferenzen beider Länder. Der Franziskanerpater Kolbe war am 14. August 1941 im Vernichtungslager Auschwitz in Polen ermordet worden, nachdem er freiwillig anstelle eines Mithäftlings in die Todeszelle gegangen war.

"Märtyrer der Nächstenliebe"

In seiner Ansprache zum Gedenktag des Heiligen erinnerte Schick an einen Brief von deutschen und polnischen Bischöfen, die 1963 den Papst um die Seligsprechung Kolbes baten. Dieser sei ein "Märtyrer der Nächstenliebe" und "Patron der Versöhnung", heißt es darin. 1971 wurde Kolbe tatsächlich selig- und 1982 dann heiliggesprochen. Schick äußerte die Hoffnung, dass der Heilige alle Nationen in Europa versöhne und den Frieden erhalte.

Zum aktuellen deutsch-polnischen Verhältnis sagte der Erzbischof: "Deutschland und Polen leben heute in versöhnter Verschiedenheit, in guter Nachbarschaft." Diesen Status gelte es zu bewahren und immer mehr zu verbessern.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 20.02.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…