Heiligsprechung von Maximilian Kolbe durch Papst Johannes Paul II. im Jahr 1982
Heiligsprechung von Maximilian Kolbe durch Papst Johannes Paul II. im Jahr 1982
Maximilian Kolbe
Maximilian Kolbe

14.08.2017

Erzbischof Schick erinnert an heiligen Maximilian Kolbe "Patron der Versöhnung"

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat in Auschwitz den heiligen Maximilian Kolbe (1894-1941) als "Patron der Versöhnung zwischen Deutschland und Polen" gewürdigt.

"Er führt durch sein Vorbild und seine Fürbitte viele Menschen zur echten selbstlosen Nächstenliebe und zur Versöhnung von Menschen und auch von Völkern", sagte Schick laut einer Mitteilung des Erzbistums Bamberg vom Montag im früheren NS-Vernichtungslager in der polnische Ortschaft Oswiecim.

Schick leitet die deutsch-polnische Kontaktgruppe der Bischofskonferenzen beider Länder. Der Franziskanerpater Kolbe war am 14. August 1941 im Vernichtungslager Auschwitz in Polen ermordet worden, nachdem er freiwillig anstelle eines Mithäftlings in die Todeszelle gegangen war.

"Märtyrer der Nächstenliebe"

In seiner Ansprache zum Gedenktag des Heiligen erinnerte Schick an einen Brief von deutschen und polnischen Bischöfen, die 1963 den Papst um die Seligsprechung Kolbes baten. Dieser sei ein "Märtyrer der Nächstenliebe" und "Patron der Versöhnung", heißt es darin. 1971 wurde Kolbe tatsächlich selig- und 1982 dann heiliggesprochen. Schick äußerte die Hoffnung, dass der Heilige alle Nationen in Europa versöhne und den Frieden erhalte.

Zum aktuellen deutsch-polnischen Verhältnis sagte der Erzbischof: "Deutschland und Polen leben heute in versöhnter Verschiedenheit, in guter Nachbarschaft." Diesen Status gelte es zu bewahren und immer mehr zu verbessern.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Die Weltkirche im Rücken - Bonifatiuswerk über Papstreise nach Litauen
  • Gespräch zum Tagesevangelium mit Dr. Thomas Sparr
  • Ausblick auf die Deutsche Bischofskonferenz in Fulda - Gespräch mit Ingo Brüggenjürgen
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 40 Jahre Weltkulturerbe - Aachener Dom
  • Buch Mormon- Eine religiöse Schrift reist durch die Jahrtausende
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • 40 Jahre Weltkulturerbe - Aachener Dom
  • Buch Mormon- Eine religiöse Schrift reist durch die Jahrtausende
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Kühe beim Almabtrieb
    23.09.2018 00:00
    Alle Wetter!

    4. September-Woche: Engel, fet...

  • Spätsommerfrühherbst
    23.09.2018 07:10
    WunderBar

    Die Spätsommerfrühherbstfamili...

  • Markusevangelium
    23.09.2018 07:50
    Evangelium

    Mk 9,30–37

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen