Erzbischof Stefan Heße
Erzbischof Stefan Heße

10.06.2017

Hamburgs Erzbischof Heße wünscht sich eine wachsende Kirche "Herr, erneuere Deine Kirche und fange bei mir an"

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße wünscht sich eine "Kirche, die nicht schrumpft, sondern wächst, weil ich der festen Überzeugung bin, dass eine Kirche, die nicht wächst, nicht gesund ist."

Eine Kirche, die schrumpfe, bekomme Herzrhythmusstörungen und scheide schnell dahin, so der Hamburger Erzbischof Stefan Heße am Samstag zur Eröffnung des zweiten Bistumstags im Rahmen des Erneuerungsprozesses seines Erzbistums. Der Tag stand unter dem Motto "Herr, erneuere Deine Kirche und fange bei mir an". Im Zentrum stand die von Heße im Vorfeld formulierte Frage, "wie wir als Kirche für die Menschen heute an Orientierungskraft und Bedeutung gewinnen können".

"Es geht heute nicht um pastorale Räume", sagte Heße. "Es soll um eine missionarische Kirche im Erzbistum Hamburg gehen." Das Erzbistum Hamburg hat derzeit rund 402.000 Gemeindeglieder. Im Gegensatz zu vielen anderen katholischen Bistümern wächst es seit Jahren, weil mehr Katholiken nach Norddeutschland ziehen als sterben oder aus der Kirche austreten. Beim ersten Bistumstag im November hatten sich rund 500 Gläubige mit der aktuellen Situation der Erzdiözese beschäftigt.

Heße hatte damals angekündigt, dass das Erzbistum bis 2020 rund 20 Millionen Euro pro Jahr im Haushalt kürzen müsse.

Start für Erneuerungsprozess

"Wir stehen jetzt am Ende der Anfangsphase des Erneuerungsprozesses", sagte Heße. Ende Juni werde der Vertrag des Erzbistums mit einer Beratungsfirma auslaufen, "weil die Dinge stehen und weiter gearbeitet werden muss". Im Zentrum sollten jetzt Überlegungen für einen seelsorglichen Orientierungsrahmen für das ganze Erzbistum stehen. "Wenn wir den haben, können wir auch den Finanzrahmen abstecken", so der Erzbischof. Dann könne man bewusst entscheiden, wofür und wie viele Finanzmittel man einsetze. "Und auch, wofür wir künftig weniger oder vielleicht auch gar kein Geld mehr einsetzen."

Heße betonte, derzeit stünden mehrere dringende Entscheidungen im Erzbistum an. Die beträfen auch die Fortführung zweier Schulprojekte in Ludwigslust und Lübeck."Das macht mir große Sorgen, und ich weiß im Moment nicht, wie wir das hinbekommen sollen", sagte der Erzbischof. "Ich habe nicht 'Nein' gesagt. Schließen Sie daraus, dass wir kräftig daran arbeiten." Derzeit könne er die Ampel für die Schulprojekte nicht auf Grün stellen, weil noch viele Fragen nicht geklärt seien, so Heße vor den rund 350 Teilnehmern des Bistumstag.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 24.10.2017

Video, Dienstag, 24.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Etikettenschwindel des Jahres
  • Zusammenschluss von Pfarrgemeinden Königswinter
  • Messe vor konstituierender Sitzung
10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar