Hildesheimer Dom
Hildesheimer Dom

23.05.2017

Bistum Hildesheim wirbt für eine "lokale Kirchenentwicklung" "Wie ist die Stimmung in den Gemeinden wirklich?"

Das Bistum Hildesheim wirbt seit einem Jahr für eine "lokale Kirchenentwicklung". Dazu hat der Leiter der Hauptabteilung Pastoral, Pfarrer Christian Hennecke, inzwischen 62 und damit gut die Hälfte der 119 Pfarrgemeinden des Bistums besucht.

Gemeinsam mit Referentin Christiane Müßig sprach Pfarrer Hennecke mit rund 2.000 Menschen über die Frage, wie das kirchliche Leben vor Ort in Zukunft gestaltet werden könne. Die Besuche gehen noch bis April weiter. Erfahrungen und Informationen zu den nächsten Terminen liefert eine eigene Homepage.

"Für uns sind Besuche und direkte Kontakte die beste Form, voneinander zu hören und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Stimmung in den Gemeinden und Pfarreien wirklich ist", sagte Hennecke. Der Wissensstand über das Konzept der lokalen Kirchenentwicklung sei in den Pfarreien noch sehr unterschiedlich.

Gläubige übernehmen selbst Verantwortung

Mancherorts werde die pastorale Leitidee des Bistums bereits umgesetzt. In anderen Pfarrgemeinden stünden Skepsis und der Erhalt bestehender Strukturen im Vordergrund. "Viele sorgen sich, weil es weniger Priester gibt und sich bisher da gewesene Gemeindeformen auflösen", sagte der Pastoralchef des Bistums Hildesheim. So entstehe Unsicherheit. Besonders groß sei die Zustimmung für das Konzept dort, wo Gläubige selbst Verantwortung übernehmen und sich kreativ für das kirchliche und gesellschaftliche Leben vor Ort einbringen. Auch werde sich die Rolle der Hauptamtlichen verändern.

Das Konzept der "lokalen Kirchenentwicklung" setzt laut Bistum auf Katholiken, die sich in ihren Gemeinden vor Ort engagieren, weil sie sich als getaufte und gefirmte Christen dazu berufen fühlen. Wie kirchliches Leben "von ihnen konkret gestaltet wird, hängt von den lokalen Gegebenheiten ab, die etwa in einem Stadtteil andere sind als in einem Dorf", so die Diözese. Dazu gehörten der Einsatz für das Gemeinwesen vor Ort sowie neue Formen des Gottesdienstes und der Spiritualität. Priester, Diakone und hauptamtliche pastorale Mitarbeiter sollen das Konzept in den Gemeinden unterstützen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

10:00 - 12:00 Uhr

Beratung

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Beratung

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar