Kreuz in der Hand eines Gläubigen
Kreuz in der Hand eines Gläubigen

21.03.2017

Katholische Kirche in Deutschland hilft Christen aus den Ostkirchen Platz für den Gottesdienst gesucht

Die katholische Kirche in Deutschland sucht nach weiteren Möglichkeiten, um den in die Bundesrepublik geflüchteten Christen der Ostkirchen zu helfen. Dabei geht es vor allem um Immobilien zur Gottesdienstausübung.

Es werde weiterhin nach Kirchen oder Kapellen Ausschau gehalten, die den chaldäischen Gemeinden für Gottesdienste zur Verfügung gestellt werden können, hieß es in Paderborn nach einem Treffen zwischen dem Apostolischen Administrator für die in Europa lebenden unierten Katholiken der Ostkirche, Saad Sirop, und dem Paderborner Weihbischof Dominicus Meier. Er ist Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Gläubigen der mit Rom verbundenen Ostkirchen.

Austausch über Ausbildungsstrukturen

Die beiden Bischöfe hätten auch darüber gesprochen, bei der Ausbildung von Priestern und Diakonen der Chaldäer die Ausbildungsstrukturen der römisch-katholischen Kirche zu nutzen, teilte das Erzbistum Paderborn mit. Die chaldäisch-katholische Kirche ist eine Ostkirche mit ostsyrischem Ritus, die in voller Kirchengemeinschaft mit dem Papst in Rom steht.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

07:55 - 08:00 Uhr

Evangelium

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar