Erzbischof Ludwig Schick
Erzbischof Ludwig Schick

15.08.2016

Erzbischof Schick: Gleichwertigkeit von Mann und Frau wichtig Heilige Maria, Mutter Gottes

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat anlässlich Mariä Himmelfahrt die Gleichwertigkeit von Mann und Frau betont. Sowohl für die Schöpfungs- als auch für die Heilsordnung müssten beide Geschlechter anerkannt werden und wirken.

Das schreibt Schick in einem bereits am Freitag veröffentlichten Text. Wenn sie "gleich in Würde und Tätigkeit", aber "verschieden in Veranlagung und Funktion" gesehen würden, werde vollzogen, was zum irdischen und himmlischen, zum biologischen und spirituellen Leben unabdingbar und heilsam sei: "Die Unterschiede von weiblich und männlich/mütterlich und väterlich müssen in Spannung und Beziehung zueinander fruchtbar werden."

Marienverehrung darf nicht abnhemen

Deshalb dürfe auch die Marienverehrung nicht abnehmen, betonte der Erzbischof aus Anlass des Hochfests am 15. August. Mit Jesus Christus sei den Menschen die männliche Seite Gottes erschienen. In Maria habe ihm Gott seine weibliche und mütterliche Seite zugesellt. Sie sei für Christen unabdingbar wichtig. "Denn ohne Maria droht das religiöse Leben einseitig und somit unfruchtbar zu werden", schreibt Schick.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 20.01.2018

Video, Samstag, 20.01.2018:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • CDU-Abgeordneter Elmar Brok zur Zukunft Europas
  • Nach dem SPD-Votum für GroKo-Verhandlungen
  • Adveniat zur Papstreise durch Südamerika
  • Himmlisches Dreigestirn in Heinsberg
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar