Der Dom zu Paderborn
Der Dom zu Paderborn

15.08.2016

Diözesancaritas Paderborn will Geschlechtergerechtigkeit fördern Benachteiligungen abbauen

Der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn will sich verstärkt für Geschlechtergerechtigkeit einsetzen. Dazu wurde ein dreiköpfiges Kompetenzteam aus Mitarbeitern der Geschäftsstelle eingesetzt, wie die Diözesancaritas am Montag in Paderborn mitteilte.

"Ziel ist es, bestehende Benachteiligungen und strukturelle Barrieren abzubauen", erklärte Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig. Zu den Aufgaben von Esther van Bebber, Kathrin Waldhoff und Paul Krane-Naumann gehört es demnach, bei entsprechenden sozialen, organisatorischen und personellen Maßnahmen mitzuwirken. Dazu zählen etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder die systematische Nachwuchsförderung. Kernaufgabe sei aber die Sensibilisierung für Geschlechtergerechtigkeit auf allen Ebenen und in sämtlichen Strukturen des Verbandes. Daher kämen die Beauftragten bewusst aus unterschiedlichen Bereichen wie Jugendhilfe und Justiziariat. "Mir ist es wichtig, verschiedene Sichtweisen einzubinden", so Lüttig. "Geschlechtergerechtigkeit kann nur gemeinsam gelingen."

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 23.01.2018

Video, Dienstag, 23.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar