Limburger Bischofshaus
Limburger Bischofshaus

13.04.2016

Bischöflicher Stuhl Limburg zahlt für Tebartz-Residenz Jahrelange Belastung

Das katholische Bistum Limburg muss weiter für die Residenz des früheren Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst zahlen. Die Körperschaft Bischöflicher Stuhl habe Finanzanlagen verkauft, wie das Bistum am Mittwoch mitteilte.

Damit werde ein Darlehen von 14 Millionen Euro zur Zwischenfinanzierung des Baus zum Jahresbeginn 2015 getilgt. Das Bilanzvolumen sei Ende 2014 mit 79,7 Millionen Euro um knapp 13 Millionen Euro niedriger ausgefallen als Ende 2013.

Unterhalt wird Bischöflichen Stuhl auf Jahre belasten

Dabei habe es Ende 2014 ein positives Jahresergebnis von 700.000 Euro gegeben, sagte der Finanzdezernent Gordon Sobbeck. Dies stelle jedoch einen Einmaleffekt dar, der auf den Gewinn durch den Verkauf der Finanzanlagen zurückgehe. Ohne diesen Einmaleffekt hätte ein Defizit von 600.000 Euro ausgewiesen werden müssten. Ende 2013 habe die Körperschaft noch ein Defizit von 1,4 Millionen Euro gehabt. "Der Bau und der Unterhalt des Bischofshauses in Limburg werden die finanzielle Situation der Körperschaft Bischöflicher Stuhl auf Jahre hin belasten", sagte Sobbeck.

Kein Sondervermögen für soziale Zwecke verloren gegangen

Das Bistum habe inzwischen die von Tebartz-van Elst angeordnete Aufhebung des St. Georgswerks und die Übertragung von dessen Vermögen in Höhe von 13 Millionen Euro auf den Bischöflichen Stuhl rückgängig gemacht, ergänzte Sobbeck. Von dem Sondervermögen für soziale Zwecke sei kein Geld verloren gegangen. Der Sachverhalt werde im Jahresabschluss 2015 ausgewiesen.

(epd)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff