Heilig-Rock-Wallfahrt
Heilig-Rock-Tage sind eröffnet

08.04.2016

Gedenken an heiligen Martin im Jahr der Barmherzigkeit Trierer Heilig-Rock-Tage eröffnet

Mit einem Festgottesdienst im Trierer Dom sind die Heilig-Rock-Tage eröffnet worden. Das bis zum 17. April andauernde Fest des Bistums Trier steht 2016 im Zeichen des von Papst Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres zum Thema Barmherzigkeit.

Bischof Stephan Ackermann verwies in seiner Predigt auf das Leitwort des Bistumsfestes "Vergiss nicht, was Er dir Gutes getan" aus Psalm 103 und sagte: "Ausgangspunkt aller Barmherzigkeit ist das Tun Gottes. Er kommt unserem Tun zuvor."

Die Heilig-Rock-Tage gingen aus der Heilig-Rock-Wallfahrt 1996 hervor. Der Heilige Rock, der im Trierer Dom aufbewahrt wird, gilt in alter Überlieferung als Leibrock Jesu. Während der Heilig-Rock-Tage ist die Heilig-Rock-Kapelle des Doms anders als sonst geöffnet. Die Tunika Christi ist allerdings nicht zu sehen. Sie wird - durch ein klimatisiertes Glaszelt geschützt - in einem Holzschrein aufbewahrt. Zuletzt war die Reliquie bei der Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 zu sehen.

Tägliche Gottesdienste, geistliche Angebote, Konzerte und Workshops

Auf dem Programm der Heilig-Rock-Tage stehen tägliche Gottesdienste, geistliche Angebote, Konzerte und Workshops. Auch werden spezielle Angebote für einzelne Gruppen wie Kinder, Jugendliche, Ehejubilare, Ministranten, Schulen, Soldaten und Gemeinden angeboten. Um die "Werke der Barmherzigkeit" kreisen auch die täglichen Abendgebete um 21.00 Uhr im Dom.

Gedenken an heiligen Martin

Am Sonntag erinnert das Bistum an den heiligen Martin, dessen 1.700. Geburtstag 2016 begangen wird. Martin soll sich als Bischof im französischen Tours 386 in Trier aufgehalten haben. Dort hat er sich antiken Quellen zufolge für den christlichen Gelehrten Priscillian eingesetzt, der wegen des Vorwurfs der Häresie unter Kaiser Maximus hingerichtet wurde. "Martin war mindestens zwei Mal in Trier, zum persönlichen Gebet und zur Feier des Gottesdienstes", sagte Ackermann.

Der Bischof aus Martins ungarischer Geburtsstadt Szombathely, Andras Veres, feiert mit Delegierten aus Martinsgemeinden und Einrichtungen im Bistum Trier um 10.00 Uhr eine Messe in der Kathedrale. Daran nimmt auch Bischof Gebhard Fürst teil, dessen Diözese ebenfalls unter dem Patronat Martins steht und wo rund 1.200 Kilometer Martins-Pilgerwege verlaufen. Eine Ausstellung im Domkreuzgang befasst sich in Bildern mit dem Heiligen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 21.08.2017

Video, Montag, 21.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Mit dem domradio durch die Nacht

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar