Altbischof Joachim Wanke
Altbischof Joachim Wanke

07.04.2016

Altbischof Wanke gegen religiöse Extrempositionen Die eigentliche Intention

Der Erfurter Altbischof Wanke warnt vor religiösen Extrempositionen. Aus der lebendigen Tradition des Glaubens dürfe kein starres System von Normen gemacht werden. Von einem "religiösen Liberalismus" hält er aber auch nichts.

Tradition im katholischen Sinn sei nicht "ein Weiterreichen des immer Gleichen", sondern vielmehr ein Wachstumsvorgang, sagte Wanke bei einem Vortrag in Leipzig.  "Es geht um immer neue Aneignung, nicht um Konservierung." Falsch wäre eine "Absicherungstaktik", die "am Buchstaben festklebt, die eigentliche Intention des Gottesgebotes vergisst und an den menschlichen Realitäten vorbeisieht".

"Kein Christentum zu verbilligten Preisen"

Zugleich sprach sich Wanke gegen ethische Nivellierungen aus: "Es gibt kein Christentum zu verbilligten Preisen, auch morgen nicht." Er warnte vor einem "religiösen Liberalismus", der sich dazu verleiten lasse, die christlichen Glaubenswahrheiten "auf den kleinsten gemeinsamen Nenner des heute Vermittelbaren" zu reduzieren.

Der Bischof erklärte: "Natürlich gibt es eine ganze Liste auch 'progressistischer' Missstände, die ihrerseits traditionalistische Gegenreaktionen auslösen." Als Beispiel nannte er "nachkonziliare liturgische Fehlentwicklungen", bei denen die Messe zu einem "Experimentierfeld religionspädagogischer Eiferer" geworden sei.

Austausch mit Weltreligionen und Säkularen

Populistische und extremistische Positionen drängten derzeit nicht nur im Bereich der Politik in den Vordergrund, kritisierte Wanke. Das Phänomen sei auch bei den Kirchen zu beobachten. So sei der christliche Glaube "nicht vom Abgleiten in religiöse Intoleranz gefeit".

Zum "Schutz" vor kirchlichen Extrempositionen empfiehlt der Bischof das Gespräch mit Weltreligionen und säkularen Kulturen: "Und zwar in gegenseitigem Respekt und im Wissen, dass es Werte und Zukunftsziele gibt, für die sich gemeinsame Anstrengungen lohnen." Ferner sei es für die Kirche wichtig, "immer wieder selbstkritisch auf die eigene Tradition und Praxis schauen und aus eigenen und fremden Erfahrungen zu lernen", so Wanke. Er leitete das Bistum Erfurt bis zu seinem krankheitsbedingten Rücktritt im Oktober 2012.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 22.01.2018

Video, Montag, 22.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

19:00 - 22:00 Uhr 
Der Abend

Berichte und Gespräche vom Tage

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • CDU-Abgeordneter Elmar Brok zur Zukunft Europas
  • Nach dem SPD-Votum für GroKo-Verhandlungen
  • Adveniat zur Papstreise durch Südamerika
  • Himmlisches Dreigestirn in Heinsberg
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Neue RTL-Serie Sankt Maik - Vom Trickbetrüger zum Pfarrer
  • Regierungsshutdown in den USA
  • Himmlisches Dreigestirn
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Neue RTL-Serie Sankt Maik - Vom Trickbetrüger zum Pfarrer
  • Regierungsshutdown in den USA
  • Himmlisches Dreigestirn
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Schulschließungen in Hamburg
  • Neues aus Kirche und Religion
  • Schliessung Kloster Himmerod
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Schulschließungen in Hamburg
  • Neues aus Kirche und Religion
  • Schliessung Kloster Himmerod
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar